17.06.13 20:06 Uhr
 241
 

EU-Beitritt Türkei: Luxemburgs Außenminister Asselborn möchte Gespräche voranbringen

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn möchte die EU-Gespräche mit der Türkei in der Türkei voranbringen.

Demnach wünscht Außenminister Asselborn ein weiteres Kapitel in den EU-Beitrittsverhandlungen mit dem Land zu eröffnen.

Laut Asselborn wäre es für das türkische Volk eine Niederlage, sollte dieser Schritt nicht erfolgen. In den nächsten Wochen möchten die EU-Außenminister die Öffnung eines weiteren Verhandlungskapitels beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Außenminister, Verhandlung, EU-Beitritt
Quelle: www.balaton-zeitung.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 20:19 Uhr von syndikatM
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Auch in Europa gibt es Bankräuber, Diebe, Drogensüchtige und Asseln.
Aber nicht die Mehrheit und die will auch keine Türkei in der EU.
Kommentar ansehen
17.06.2013 20:37 Uhr von Michael2505
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...

PS: Spaß muss sein! ;)
Kommentar ansehen
17.06.2013 21:06 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wäre ich gehässig würde ich sagen das sie die Türkei ruhig in die EU aufnehmen sollen, warum sollten wir die einzigsten Idioten sein die sich irgendwann einer kleinen Gruppe Leuten unterwerfen müssen die wir nicht gewählt haben und Gesetze hinnehmen müssen die sich von Leuten ausgedacht werden die weit weg sind und wo man nicht mal nachvollziehn kann wer die überhaupt wollte.
Kommentar ansehen
17.06.2013 21:30 Uhr von mech-fighter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn die EU mit der Türkei genauso streng umgeht wie mit z.B Griechenland, dann ist das tatsächlich im Interesse der Bevölkerung. Ist die Türkei in der EU können deren Machthaber nicht mehr ganz so tun und machen was sie wollen :)
Kommentar ansehen
17.06.2013 21:40 Uhr von Revej
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mit der Polizeigewalt die dort herrscht, brauchen die nicht beitreten... nichts gegen Türken selber, aber in Sachen Politik sehe ich da viel Nachholbedarf momentan.
Kommentar ansehen
17.06.2013 21:50 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin auch der Meinung, daß die Türkei unbedingt in die EU muß. dann wird sie genauso platt gemacht wie alle anderen
Beigetretenen. Oder besser gesagt Shangheiten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?