17.06.13 19:13 Uhr
 720
 

Hamburg: Wie im Film - Halbnackter in der S-Bahn löst Polizeieinsatz aus

Manche Geschichten von Menschen sind filmreif. Ein 42-Jähriger wollte sich eigentlich nur mal kurz in der Elbe abkühlen. Doch dann fand er sich halb nackt in der S-Bahn wieder, was einen Polizeieinsatz ausgelöst hat.

Der Mann stand in der S-Bahn gegen Abend in Unterhosen da. Aufgebracht verständigte eine Frau die Polizei. Die Beamten haben dann den 42-Jährigen aus der S-Bahn geholt.

Der Pechvogel entpuppte sich jedoch auf dem Polizeirevier nicht als ein Exhibitionist, sondern er hatte an der Elbe seine Frau aus den Augen verloren und diese hatte seine Klamotten mitgenommen. So musste er in Unterhose nach Hause. Seine Frau holte ihn dann später vom Revier ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hamburg, S-Bahn, Polizeieinsatz, Halbnackter
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 19:15 Uhr von Superplopp
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie alt war die Anruferin?

Ist doch echt albern, nur weil er in Unterbuchse in der Bahn war.
Kommentar ansehen
17.06.2013 20:33 Uhr von Miauta
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, manche Leute rufen schon die Polizei wenn sie sich selbst nackt im Spiegel sehen.

Was willst du machen....
Kommentar ansehen
17.06.2013 23:49 Uhr von stekemest
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich kenne keinen Film mit Halbnackten in S-Bahnen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?