17.06.13 17:02 Uhr
 226
 

Recklinghausen: Hoffnung auf archäologische Funde

In der Innenstadt von Recklinghausen erhoffen sich Archäologen Spuren und Überreste aus der vergangenen Zeit von Karl dem Großen.

Die Suche erstreckt sich auf ein Parkplatzgelände und eine Grünanlage. Finanziell gefördert wird das Projekt vom Land Nordrhein-Westfalen.

"Wir wissen aber nicht, ob er jemals da war", erklärte Denkmalpfleger Andreas Rapien über Karl den Großen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Hoffnung, Archäologe, Recklinghausen, Karl der Große
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 17:05 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte, NRW-Rotgrün hat erst kürzlich fast alle Fördermittel für Archäologie und Denkmalschutz gestrichen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?