17.06.13 14:41 Uhr
 357
 

Thailand: Ehemann soll Frau mit Stromschlag getötet haben

Ein 23-Jähriger soll in Pattaya in Thailand bei einem Streit erst seine Frau mit einem Stromschlag getötet und anschließend sich selbst die Kehle aufgeschnitten haben.

Die Familienangehörigen verständigten die Polizei nach einem Telefonat von dem angeblichen Amokläufer.

Vor Ort wurde die 23-jährige Ehefrau auf der Toilette tot aufgefunden. Der Mann lief nach seiner Tat mit aufgeschnittener Kehle ins Krankenhaus. Sein Zustand wird als ernst eingestuft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mord, Thailand, Ehemann, Stromschlag
Quelle: www.thailand-tip.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 14:49 Uhr von ted1405
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn "Amoklauf" ein noch so schönes Modewort ist ... nicht jeder, der einen Mord begeht ist auch gleich ein "Amokläufer".

Direkt gesagt: Die inflationäre und oftmals falsche Verwendung dieses Worts geht mir sowas von auf den Sack.
Da es original so aus der Quelle stammt, ist es dem Author hier natürlich nicht anzulasten.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 14:55 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Mit dem Begriff Amok (malaiisch: meng-âmok‚ in blinder Wut angreifen und töten‘) werden Gewalthandlungen bezeichnet,
bei denen mehrere Personen durch einen einzelnen,
bei der Tat körperlich anwesenden Täter innerhalb eines Tatereignisses getötet werden"
http://de.wikipedia.org/...

Wenn Haberal eine News veröffentlicht,
weiß man schon das Scheiße drin stehen muss.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 15:15 Uhr von Retrobyte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haberal, ER ist der TÄTER, kein OPFER!
Ein Suizid(versuch) ändert nichts an der Tatsache, dass er weiterhin ausschließlich als Täter gezählt wird.
Wenn du selbst solch einem einfachen Sachverhalt nicht folgen kannst, lohnt sich erst Recht keine Diskussion zwischen uns beiden.
Ich beende den Dialog deswegen hier, bevor du dich nur noch mehr zum Idioten machst.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?