17.06.13 14:24 Uhr
 1.805
 

Fußball/BVB: Nach Kritik - Hans-Joachim Watzke greift Santanas Intellekt an

Erst vor kurzem hat der Schalke Spieler Santana mit seiner Aussage bezüglich der Verletzung von Götze aufhorchen lassen (ShortNews berichtete).

Nun aber holt BVB-Geschäftsführer Aki Watzke zum Gegenschlag aus. So sagte er, dass Santana die Situation von seinem Intellekt her einfach nicht beurteilen könne, da der Ex-Dortmund Spieler dem Trainer Klopp die Schuld an der Verletzung gab.

Bereits im Mai ist Santana von Borussia Dortmund für eine Million Euro zum Rivalen Schalke 04 gewechselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Borussia Dortmund, Hans-Joachim Watzke, Santana, Intellekt
Quelle: sport.ch.sportalsports.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 14:42 Uhr von Rex8
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ablösefrei für 1.000.000.-€.... merkste wat?

http://www.transfermarkt.de/...

[ nachträglich editiert von Rex8 ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 14:54 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ehhm sogar in der Quelle steht dass er NICHT ablösefrei gegangen ist. Was stimmt nicht mit dir?
Kommentar ansehen
17.06.2013 15:12 Uhr von ghostinside
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2013 16:27 Uhr von jschling
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hat er doch Recht mit seiner Aussage
Götze kam von seinem Arzt aus München zurück - wenn der Arzt keine Spielsperre verhängt hat und Götze selber offensichtlich auch nicht gesagt hat, dass er nicht spielen kann, warum sollte Klopp ihn nicht einsetzen, bzw trainieren lassen ?

und wenn sein Arzt Bedenken hatte und/oder Götze selber der Meinung war, dass er nicht fit ist und Schmerzen hat >> selber Schuld :-)) bei einem Verein bei dem er aufhört lässt man sich doch nicht so unter Druck setzen (aber ich denke mal das hat auch keiner)
Kommentar ansehen
17.06.2013 19:26 Uhr von derNameIstProgramm
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@jschling
Ja, dann kann man sagen "Da hat Santana aber nicht bedacht dass" oder "So ist das nicht weil".

Aber die Aussage "das kann er vom Intellekt her einfach nicht beurteilen" ist nichts anderes als eine klare Beleidigung. Gerade noch dass er nicht "der ist zu dumm dazu" gesagt hat. Finde ich grenzwertig, wenn der Vorstand eines Aktienunternehmens Mitarbeiter des Unternehmens auf diese Weise beleidigt.
Kommentar ansehen
18.06.2013 16:07 Uhr von Tek-illa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ouster:

Oooooooooooooooch fühlt sich da wieder ein Bayernfan persönlich angegriffen? Ihr seit so lächerlich, aber schön dass ihr es wenigstens öffentlich tut. Scheint ja momentan In zu sein, sich öffentlich zu blamieren, vor allem bei Bayernfans.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?