17.06.13 13:45 Uhr
 975
 

PRISM-Skandal: Nun nennt auch Apple die Zahl der Anfragen von US-Behörden

Völlig überraschend hat heute Nacht Apple erstmals auf den PRISM-Skandal reagiert und Zahlen bezüglich der US-Behördenanfragen veröffentlicht.

Die konkreten Zahlen sagen aus, dass zwischen 1. Dezember 2012 und 31. Mai 2013 rund 4.000 bis 5.000 Anfragen eingegangen sind, wovon zwischen 9.000 und 10.000 Apple-Konten betroffen waren.

Außerdem sagt Apple, dass man vom PRISM-Skandal auch erst vor zwei Wochen gehört habe und es keine direkten Zugriffe auf die Server gegeben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Skandal, Zahl, US, PRISM
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 14:52 Uhr von Wieselshow
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Und was ist PRISM? Sehr schlechte news. Musste erst die Quelle lesen um zu verstehen, um was es hier überhaupt geht.

[ nachträglich editiert von Wieselshow ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 15:02 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind ca. 30-40 Anfragen täglich und die haben erst vor 2 Wochen davon gehört?
Kommentar ansehen
17.06.2013 15:03 Uhr von Timmer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Wiesel:
Da haste aber gewaltig was verpasst in den letzten Wochen, ist in vielen Bereichen (traurigerweise) Thema Nummer 1.
Kommentar ansehen
17.06.2013 17:12 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ zigarettentyp

Und das weißt du woher?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an
Die Fantastischen Vier und goood mobile kooperieren
Buch: KISS Klassified erscheint bald


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?