17.06.13 11:48 Uhr
 308
 

"Religiöse Schuldgefühle": Schauspielerin Amy Adams kann keinen Spaß haben

Die Schauspielerin Amy Adams wuchs bei den Mormonen auf und diese Kindheit prägt sie bis heute.

In einem Interview sagte die 38-Jährige, dass es ihr schwer falle, Spaß zu haben: "Religiöse Schuldgefühle befördern das noch. Man kann sich nicht wirklich daneben benehmen, ohne dass man sich deswegen schlecht fühlt - zumindest ich kann das nicht."

Die mormonische Lebensweise verbietet den Genuss von Kaffee und Zigaretten und untersagt strikt vorehelichen Sex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Religion, Mormone, Amy Adams
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amy Adams und Tom Hanks versehentlich für Oscar-Nominierung angekündigt
Schauspielerin Amy Adams wurde erfolgreich, nachdem sie sich die Haare färbte
Neuer Tim Burton Film "Big Eyes" mit Christoph Waltz und Amy Adams

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amy Adams und Tom Hanks versehentlich für Oscar-Nominierung angekündigt
Schauspielerin Amy Adams wurde erfolgreich, nachdem sie sich die Haare färbte
Neuer Tim Burton Film "Big Eyes" mit Christoph Waltz und Amy Adams


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?