17.06.13 09:11 Uhr
 200
 

Brasilien: Polizei knüppelt Demonstranten nieder

Vor dem Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro sind Sicherheitskräfte am gestrigen Sonntag gegen hunderte Demonstranten mit Tränengas und Gummigeschossen vorgegangen.

In einem Park in der Nähe der Demonstration gerieten die Parkbesucher in Panik. Es gab mehrere Verhaftungen und Verletzte.

Der Protest richtet sich gegen ein milliardenschweres Regierungsvorhaben für die kommende Fußball-WM und allgemein hohe Lebenshaltungskosten. Bereits am Samstag gab es die ersten Proteste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Protest, Brasilien, Polizeigewalt
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 11:56 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sollen lieber anfangen etwas zu basteln für die besucher die kommen .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?