17.06.13 07:10 Uhr
 1.152
 

Türkei: Erdogan schickt Polizei, aber schont die Umwelt

Nach der Räumung des Gezi-Parks am Samstag setzt die Regierung zunehmend auch die Gendarmerie (Jandarma) ein, um die Demonstranten zu hindern, den europäischen Teil Istanbuls zu erreichen.

Die bei der Vertreibung der Demonstranten mit Wasserwerfern verwendete Chemikalie ist ein Pfefferspray der türkischen Firma Jenix, die mit der Umweltverträglichkeit ihres Produktes wirbt.

Es könnten dadurch auch keine Hautverletzungen auftreten, so der Hersteller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Umwelt, Pfefferspray
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 07:29 Uhr von RainerLenz
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
und was besagt uns dieses, man kann auch umweltfreundlich gegen demonstranten vorgehen

brutal aber hauptsache umweltfreundlich

hoffentlich kommt erdogan bald dahinter das er verspielt hat

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 07:55 Uhr von architeutes
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat die Gewalt der Regierung nun gebracht ?? Alle sehen das Chaos und die Probleme ,von denen man vorher nichts ,oder nur wenig wusste.Zudem wird sich der Widerstand in Zukunft besser organisieren.Dafür gibt es hunderte Beispiele in anderen Ländern rund um den Globus.
Sie wären besser beraten den ganzen mit Vernunft und nicht mit Schlägen zu begegnen.Und nicht nur in der Türkei ,alle Nationen die sich als demokratisch bezeichnen haben zwar immer mit Protesten zu rechnen aber das ist eben ein Bestandteil einer Demokratie.
Außerdem unterschätzen viele die Macht des Internets , man sieht zu.
Kommentar ansehen
17.06.2013 08:45 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie beruhigend. Lol.
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:18 Uhr von dagi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
das land zeigt das es immer noch eine diktatur ist mit glaubensvorstellungen aus dem mittelalter !!! ich kann mir vorstellen das es jetzt 5 jahre früher in die eu aufgenommen wird !! nächste woche sind wieder neue beitrittsverhandlungen !
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:53 Uhr von T.Eufel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird sich die dicke C.F.Roth aber freuen, dass sie mit FCKW freien Gas und Biochemikalien besprüht wurde. Deshalb liebt sie also die Konflikte in der Türkei.
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:30 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seltsam, dass ich mehrere Berichte über Demonstranten gelesen habe, die Verätzungen und Blasenwurf der Haut erlitten, nachdem sie von dem vergifteten Wasserwerferwasser getroffen wurden.
Kommentar ansehen
17.06.2013 18:52 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen! Und der gute Erdogan, der fährt nun seine Ernte ein!
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:52 Uhr von sabun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ReinerLenz
Solange es Menschen gibt wie Haberal, wird Erdogan seine Untaten weiterführen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?