17.06.13 06:42 Uhr
 2.972
 

Russland warnt den Westen: Keine Waffen für Aufständische, die ihre Feinde essen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Westen davor gewarnt, Waffen an die Rebellen in Syrien zu liefern. "Sie können nicht abstreiten, dass diese Leute nicht nur ihre Feinde töten, sondern auch deren Organe vor laufender Kamera essen. Will man solche Personen unterstützen", so Putin.

Mit seiner Aussage bezog sich Putin auf ein im Internet aufgetauchtes Video. In diesem schändet ein Aufständischer den toten Körper eines syrischen Soldaten und beißt in dessen Organe.

Die USA hatten angekündigt, die syrischen Rebellen wegen des angeblichen Giftgaseinsatzes durch das syrische Regime mit Waffen zu beliefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Syrien, Westen, Aufständische, Waffenlieferung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 07:49 Uhr von uhrknall
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
Als ob das die USA interessiert.
Der Krieg ist seit weit mehr als 10 Jahren geplant, da gibt es keinen Ausweg. Wie immer werden nur noch "Gründe" gesucht, um den nächsten "Schurkenstaat" zu vernichten.

Selbst Russland muss irgendwann mit den westlichen Eroberern rechnen. Der letzte "Besuch" ist ja schon ein paar Jahrzehnte her...
http://www.crp-infotec.de/...

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 08:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
Bei solchen Themen ist immer ganz wichtig

1. Westliche Presse manipuliert die Berichte dahingehend dass der "ungeliebte" Machtinhaber möglichst schlecht dasteht
2. Der Krieg ist von langer Hand geplant und natürlich kommt nur die USA dafür in Frage

@uhrknall
Glaub weiter daran dass die Menschen nur auf die Straße gehen weil die USA es möchte. Womöglich werden die Wahlen auf der Welt ja auch von den USA gesteuert??

@Bleissy
Nach deinem rührenden Kommentar werde ich direkt ein Rettungsfond für Assad und sein Regime einrichten. Gästezimmer hab ich schon freigemacht für ihn. Dieser arme arme Bub der gar nichts für seine Lage kann...
Selten so gelacht. Ich befürchte nur du meintest das Ernst
Kommentar ansehen
17.06.2013 08:22 Uhr von architeutes
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@uhrknall
"westliche Eroberer" ?? Wer hat denn ein Interesse an Russland ? Und was will er damit ?
Wie sollte jemand so dumm sein zu glauben daraus sein Eigen zu machen und nicht zu scheitern.
Schau in die Historie es wurden zwar Länder kurzfristig erobert d.h. Armeen besiegt aber so gut wie nie gehalten.
Du kannst mit Gewalt aus einen Russen keinen z.B.Deutschen machen ,und das will ja wohl auch kein normaler Mensch.
Das sind Aussagen die bewusst gegen den bösen Westen gerichtet sind und völliger Schwachsinn.
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:01 Uhr von Perisecor
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:24 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
PeterLustig:

Wie shortnews uns lehrt werden grundsätzlich ALLE Ereignisse auf der Welt von den allmächtigen USA und natürlich Israel gesteuert. Eine weltweite Verschwörung in die tausende Leute verstrickt sein müssen damit sie überhaupt funktionieren kann, aber alle halten dicht. Keiner erzählt seiner Frau oder Familie oder Freunden oder Kollegen auch nur ein Sterbenswörtchen :)

Sorry aber wer so einen trash glaubt hat noch nie in einem Büro gearbeitet, da verbreiten sich noch viel unwichtigere Gerüchte innerhalb von Tagen, manchmal sogar Stunden...
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:56 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Graf_Kox
Joar da geb ich dir Recht, aber ich denke mal dass 70% der SN-Leser entweder noch zur Schule gehen (obwohl auch die wissen sollten wie schnell sich Gerüchte verbreiten und wie gut sich "Geheimnisse" bewahren lassen) oder nicht arbeiten.

Aber how cares, hauptsache man glaubt den Scheiss nicht
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:16 Uhr von sevenofnine1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Millionentruppe, die überall einrückt? Weil das in Deutschland ja so gut funktioniert hat im 2. WK???? Denken eigentlich manche Leute überhaupt von 12 bis Mittag?

Die "Befriedung" in Deutschland hat nur deshalb so gut funktioniert, weil das deutsche Volk den Krieg leid war. Die Bevölkerung war am Boden und nicht zu wenige haben nur darauf gewartet, dass die "Eroberer" endlich kommen. Soldaten, welche die Alliierten aufgehalten haben, wurden von der eigenen Bevölkerung mit "Kriegsverlängerer weg!" empfangen. Ein großer Teil des deutschen Volkes WOLLTE keinen Krieg mehr. Und da liegt der kleine aber feine Unterschied. Wenn man dagegen mit Armeen in Länder einmarschiert, um diese zu "befrieden", die Bevölkerung darin aber gar keinen Sinn sieht, dann greift diese Bevölkerung zur Waffe. Der alliierte Einmarsch in Deutschland wäre deutlich härter gewesen, wenn die Bevölkerung noch auch nur einen kleinen Funken Kampfeswillen gehabt hätte. Fragt mal lieber eure Großelterngeneration, aber nicht unbedingt die, die bis zum Schluss noch "Heil Hitler" gerufen haben, sondern die "Normalen". Sprich die, mit einem bisschen Hirn im Kopf.
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:17 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Russlands Interesse an Syrien hat auch ganz normale Ursachen ,strategische wie wirtschaftliche.Der russische Ölkonzern Tatneft beschloss 2011 13 Milliarden Dollar in den Ausbau der syrischen Ölfelder zu investieren ,auch der Militärhafen Tartus soll modernisiert werden.
Wo bitte besteht da noch der Unterschied zwischen Ost und West ??
China hat kein Interesse mehr an Syrien da es für sie nichts zu holen gibt.
Auch normal in der heutigen Zeit.
Wer hier noch groß nach Verschwörungen sucht verschließt sich ganz der Realität.
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:52 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
aber Amerika ist Pleite! wo holen die denn die Mittel her?
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:53 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor

"Und wenn russische Elitesoldaten, wie in Tschetschenien Menschen essen, dann ist das in Ordnung?" ...

Die Russen haben bei Ihrem Tschetschenien Feldzug keine Unterstützung aus der westlichen Welt bekommen, im Gegensatz zu den Rebellen in Syrien, die wir mit Millionen von Dollar ausstatten... die Unterstützung solcher kriminellen und perversen Individuen zeigt, wie sehr der Westen zu einer Bananenrepublik mutiert ist, in der Menschenrechte keinen Platz mehr haben.

Diese Aussage hat absolut keinen inhaltlichen Nährwert, es sei denn du bringst hier mal eine Quelle, mit der du das was du hier behauptest beweisen kannst...

Und das die Rebellen in Syrien ebenfalls Christen und Juden gleichermaßen verfolgen, töten und Kirchen in Schutt und Asche legen, dass stört dich wohl auch nicht und ich bin mir sicher, du weißt auch das irgendwie zu entschuldigen, wetten? :-)

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 11:01 Uhr von ROBKAYE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lornsen

Schon mal was von "Kredit" gehört? Da die Schulden der USA sowieso nicht mehr zurückbezahlbar sind, hauen die jetzt alles raus was noch geht... bis das Land irgendwann im Besitz der Großbanken ist, so wie die anderen Staaten der westlichen Welt auch... und dann kommt das auf uns zu, was alle als Verschwörungstheorie abtun: Die Übernahme der Macht durch Banken und Unternehmen in Form einer korporativen Diktatur.

Eigentlich mehr ein logisches Resultat, als eine Verschwörungstheorie, wenn man die Vorkommnisse der letzten Jahre objektiv Revue passieren lässt und sich nicht Tag ein, Tag aus mit nem Hammer kämmt.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 11:04 Uhr von ROBKAYE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.06.2013 11:24 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das die "Rebellen" durchsetzt von Radikalen sind ist doch jeden inzwischen klar ,mich wundert auf der anderen Seite die Verdrängung der Tatsache das auch Assad ein Schlächter und Despot zugleich ist.
Selten zuvor ist diese Heuchelei so deutlich zu sehen gewesen.
Man muss schon beide Augen verschließen um als Gutmensch diese Dinge nicht zu sehen ,ihr seht doch sonst alles Unrecht auch ?? Oder doch nur wenn es passt ??
Kommentar ansehen
17.06.2013 16:08 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Eine weltweite Verschwörung in die tausende Leute verstrickt sein müssen damit sie überhaupt funktionieren kann, aber alle halten dicht. Keiner erzählt seiner Frau oder Familie oder Freunden oder Kollegen auch nur ein Sterbenswörtchen :)"

Na das funktioniert schon. Ich meine, was sickert denn bei den Bilderbergern durch außer das die sich treffen? Nichts. Jedenfalls bis jetzt nichts.
Davon mal abgesehen sind es nicht 1000 Leute die da die Strippen ziehen sondern nur eine Handvoll und das läuft nicht so ab das die einfach hingehen und Aufträge verteilen sondern die gucken sich die Politiker in deren politischen Leben an (ähnlich wie einen Aktionkurs) und fördern diejenigen die ihre Interessen vertreten, andere werden nicht gefördert bzw. wenn sie dann doch aus "Versehen" in entscheidungswichtige Ämter rutschen bzw. nicht mehr Linienkonform sind, kramt man solange im Dreck bis man was findet das man sie komprometieren kann bzw. fingiert man denen etwas was ihre Glaubwürdigkeit untergräbt und der politische Tod erfolgt (Strauss-Kahn). Bei anderen, an die man auf normalen Weg nicht rankommt, öffnet sich vielleicht auch mal ein Fallschirm nicht :)
Kommentar ansehen
17.06.2013 17:31 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

Wer wen finanziert hat spielt für meine Argumentation überhaupt keine Rolle - menschenverachtendes Verhalten wird ja nicht plötzlich dadurch besser oder schlechter, nur weil es vom Westen finanziert wird.


Des Weiteren bin ich, und das von Anfang an, dafür, dass man sowohl Assad als auch die Rebellen plättet. Warum ich also nun eine von beiden Parteien verteidigen sollte, weiß ich nicht, aber ich wette, es hat mit irgendeiner total bescheuerten Verschwörungstheorie zu tun, der du mal wieder nachrennst wie ein blindes Huhn.


Wo wir schon beim Verteidigen sind:
Wenn die USA etwas kritiseren, was sie selbst verkehrt machen, meckerst du sofort und ausgiebig. Macht Russland dasselbe, verteidigst du es.

So viel also zu deiner Objektivität.




"Da die Schulden der USA sowieso nicht mehr zurückbezahlbar sind, hauen die jetzt alles raus was noch geht."

Die USA können es ja so machen, wie Russland bzw. die Sowjetunion es bereits mehrfach getan hat: Staatsbankrott.

Aber auch hier sind deine bevorzugten Länder natürlich von Kritik ausgenommen, während der wirtschaftlich sehr gesunde "Westen" dargestellt wird, als ob er das Schlusslicht der Menschheit darstellt.
Kommentar ansehen
17.06.2013 17:32 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Strauss-Kahn ist schon zuvor mehrfach mit dem Verhalten aufgefallen, über welches er schlussendlich gestolpert ist.

Hier eine Verschwörung zu sehen blendet wirklich alles aus - bis auf eben einen ganz kleinen Teil, der nach dem Ausblenden des Rests natürlich in die Verschwörung passt.



Wie eine handvoll Leute alleine vom Zeitmanagement her die ganze Welt leiten sollen, könntest du auch mal erklären...
Kommentar ansehen
18.06.2013 01:46 Uhr von Ashert
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab das Video zufällig gesehen.

Der syrische Soldat war dabei allerdings schon tot. Dann kam dieser Rebell, der war übrigens von den "al-Farouq Brigaden" das sind eigentlich die eher säkulären und nicht die Jihadisten unter den Rebellen und hat ihm das Herz herausgeschnittenen und einmal hinein gebissen.

Das Video war allerdings schon verpixelt, das war auch nicht alles eindeutig zu erkennen.

Das ganze hatte einen rein symbolischen Charakter, das war kein Menschenfresser und irgendeiner islamischer Totenkult schon mal gar nicht!

Auch in Afghanistan spielten übrigens vor einiger Zeit deutsche Bundeswehrsoldaten mit den Knochen von Toten. Das war genauso krank, im Krieg gibt es leicht gestörte und verwirrte aber auf jeder Seite, im Grunde doch völlig normal.

[ nachträglich editiert von Ashert ]
Kommentar ansehen
19.06.2013 16:55 Uhr von Mahmoud_25
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wie hier einige Assad in Schutz nehmen können.
Oder habt ihr vergessen das es ganz am Anfang eine Friedliche Revolution war die mit Militärischer Gewallt, Massenverhaftungen, Vergewaltigungen, Raub, Enteignung und Massenmorde endete.
Wer Wind sät wird Sturm ernten. Eine kleine Minderheit von nicht einmal 13 Prozent will eine Mehrheit von 71% Regieren und Tötet wahllos alles was sich ihr in den Weg stellt.
Meine Familie lebt etwa 40km von der Syrischen Grenze im Libanon und wir sehen diese schrecklichen Bilder jeden Tag.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?