17.06.13 06:41 Uhr
 152
 

Sachsen-Anhalt: Versenkte Lastkähne verkleinern Deichlücke (Update)

In Sachsen-Anhalt ist aufgrund eines aufgebrochenen Deiches eine besonders kuriose Idee umgesetzt worden, das Loch zu schließen, durch das Wassermassen ungebremst durch fließen.

Die Einsatzkräfte haben am vergangenen Samstag insgesamt zwei Lastkähne versenkt. Diese konnten die Lücke auf eine Breite von 20 Metern verkleinern. Nun soll ein Dritter Kahn die Lücke endgültig schließen.

"Wir haben nichts zu verlieren", so Oberst Claus Körbi, Kommandant des Landeskommandos Sachsen-Anhalt. Die Kähne sollen mehrere hunderttausend Euro gekostet haben.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sachsen-Anhalt, Lücke, Kahn, Deich
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 07:48 Uhr von RainerLenz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
der mann hat recht

die haben nichts zu verlieren und das geld was diese lastkräne gekostet haben ist absolute nebensache, es geht hier um andere dinge

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 08:26 Uhr von Mecando
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Lastkähne sind btw. alte ausgesonderte Kähne die auf ihre Verschrottung warteten. Also diese ´hunderte tausend Euro´ sind wohl ein Wert aus ihrer ´aktiven Zeit´.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?