17.06.13 06:41 Uhr
 727
 

Rüstungsfirmen appellieren an Europa - Bau einer Drohne "MALE" gefordert

Drei Rüstungsfirmen haben sich in einem außergewöhnlichen Appell für ein Drohnen-Programm für Europa ausgesprochen. Ziel ist es, die Drohne "MALE" als Ersatz für die Skandalträchtige Euro Hawk-Drohne zu bauen.

Die Befürworter der Drohnen äußern, dass man die unbemannten Fluggeräte zur Überwachung und Aufklärung einsetzen könnte. Außerdem seien sie billig im Unterhalt und können länger in der Luft bleiben als bemannte Flugzeuge.

"Ein gemeinsames Entwicklungsprogramm berücksichtigt die sensiblen Zertifizierungsanforderungen unbemannter Flugsysteme für den sicheren Betrieb im europäischen Luftraum von Anfang an im Programm", so der Appell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Bau, Drohne
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 06:41 Uhr von Borgir
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klar fordern die das. Die wollen Geld verdienen. Und das Argument mit Kernkompetenzen und Arbeitsplätzen mag schlüssig klingen, aber sind doch nur vorgeschobene Gründe. "Ich will Geld verdienen" können sie schlecht so direkt sagen.
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:03 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bleissy

Nein, das Antikollissionssystem kostet US$2500 in der günstigsten Version.


Das Problem ist hier vor allem, dass die deutschen Gesetze (u.a. Luftfahrtbundesgesetz) keine unbemannten Fluggeräte dieser Größe erlauben.

Warum das Gesetz nicht geändert wird, weiß ich nicht. Hört auf mich das zu fragen. Schreibt eurem Bundestagsabgeordneten eine E-Mail. :)
Kommentar ansehen
17.06.2013 09:58 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor:

Wundern tut es mich auch, dass es noch nciht geändert wurde. Normalerweise werden doch unangenehme oder störende Gesetze einfach angepasst.
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:02 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jens3001
Jep siehe DE-Mail nun per Gesetz SICHER -> MEGAROFL
Kommentar ansehen
17.06.2013 10:02 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ jens3001

Das hat mit unangenehm und störend wenig zu tun. Die Gesetze sind einfach, wie so oft, deutlich älter als der technische Fortschritt es erlaubt.
Kommentar ansehen
16.07.2015 16:33 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im sogenannten Kontrollierten Lufraum ist der Flugbetrieb von unbemannten Fluggeräten nur mit Freigabe der Luftverkehrsüberwachung möglich. Der gesamte Luftraum über Deutschland ist kontrollierter Lufraum. Es muss also für jeden Flug im kontrollierten Luftraum ein Flugplan eingereicht werden. Die Angaben im Flugplan sind strikt einzuhalten, für den Betrieb von ferngesteuerten Drohnen eine - euphemistisch formuliert - sehr große Herausforderung. Es muss gewährleistet sein, den Anordnungen der Luftverkehrsüberwachung jederzeit Folge leisten zu können.

Eine Größenbeschränkung für unbemannte Flugzeuge habe ich nicht gefunden. Ich sah nur besondere Auflagen für Fluggeräte über 25 kg Gewicht wie z.B. eine Pilotenausbildung des Fernsteuerers sowie die Einhaltung sonstiger Regularien, die auch für bemannte Flugzeuge gelten.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?