16.06.13 20:57 Uhr
 501
 

Türkei: Forscher haben die Überreste eines 3.500 Jahre alten Hauses ausgegraben

Japanische Archäologen haben in Kirikkale in der Türkei die Überreste eines 3.500 Jahre alten Hauses ausgegraben.

Laut den Forschern entstammt das Haus aus der Zeit der hethitischen Zivilisation. Es sei Teil einer ihrer großen Städte um den Fluss Kizilirmak gewesen, hieß es.

Die archäologische Stätte wurde in dieser Woche vom Gouverneur von Kirikkale Ali Kolat und vom Polizeichef der Stadt Kadri Kartal besucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Türkei, Haus, Archäologe, Überreste, Ausgrabung
Quelle: www.todayszaman.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2013 21:00 Uhr von montolui