16.06.13 20:37 Uhr
 427
 

Syrien: Interview - Niederländische Dschihadisten vermissen Mamas Kochkünste

Die Tageszeitung "De Volkskrant" hat ein Interview mit einem niederländischen angeblichen Dschihadisten geführt. Das Interview mit Abu Fidaa wurde zwischen dem 26. Mai und dem 12. Juni per Email geführt.

Abu Fidaa gibt in den Mails an, in Syrien würden sich aktuell 100 bis 150 Jugendliche aus den Niederlanden aufhalten und an der Seite der Rebellen kämpfen. Auch Dschihadisten aus Belgien, Deutschland, Kanada und Russland würden sich in Syrien aufhalten.

Die Jugendlichen würden Flugticket, Hotel und Taxi selbst zahlen, würden aber von den Rebellen monatlich entlohnt. Außerdem würde man sich die Beute teilen. Die ausländischen Dschihadisten würden aber nach all dem Töten psychologische Hilfe benötigen. Mutters Kochkünste würde man jedoch am meisten vermissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Interview, Rebellen, Dschihad
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2013 20:46 Uhr von -Count-
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Wer von denen sich keine Kugel fängt kann gerne für immer dort bleiben, solchen Schrott wird hier niemand ernsthaft vermissen.
Kommentar ansehen
16.06.2013 20:49 Uhr von NoPq
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich denke (solange die Mutter kochen konnte) so geht es doch irgendwie allen Menschen / Soldaten / Kämpfern?

Aber mirgehtsguti will halt auch ein Stück vom Islam-Shortie-Kuchen abhaben ;)
Kommentar ansehen
16.06.2013 21:00 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Für NL und alle anderen "betroffenen" Staaten doch eine gute Situation.

Werden bestimmt nicht alle zurückkehren.
Sollte "Assad" irgendwie die Überhand gewinnen vielleicht sogar gar keiner, das lässt einen doch hoffen :)
Blöd nur wenn die sich schwer verletzt absetzen können und dann noch Versorgung in Europa wollen...



Aber wieso wird solchen Leuten, die nur zum lustigen Menschenschlachten darunter fahren, noch eine Plattform gegeben?

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 21:28 Uhr von montolui
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
...Mutters Kochkünste werden durch 72 Jungfrauen ersetzt...
Kommentar ansehen
16.06.2013 22:07 Uhr von -Count-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ ZRRK

"Aber..., aber... das sind doch alles Freiheitskämpfer die sich für eine friedliche Demokratie einsetzen :(!"

Der ist wirlich gut...^^
Kommentar ansehen
18.06.2013 03:58 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Truth_Hurts: Viele Jungfrauen verderben den Brei..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?