16.06.13 19:41 Uhr
 906
 

Heidelberg: Haft - Fachkraft betäubte und vergewaltigte Praktikantin in Wohnheim

Wie von ShortNews berichtet, hat ein Mitarbeiter einer Heidelberger Klinik eine 18-jährige Praktikantin, nachdem er sie betäubt hatte, in einem Wohnheim vergewaltigt.

Nun verurteilte das Landgericht den 43-Jährigen Pfleger zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft gefordert.

Der 43-Jährige hat ein umfassendes Geständnis abgelegt. Der Mann war in der Klinik als Fachkraft für Anästhesie tätig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Haft, Vergewaltigung, Heidelberg, Wohnheim, Krankenpfleger
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2013 13:19 Uhr von deoroller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Heißt die "Fachkraft" Hans oder Klaus oder so?
Kommentar ansehen
17.06.2013 13:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@deoroller
Spielt es ne Rolle?

Glaub der Frau ist es relativ egal ob das Schwein Hans, Klaus, Ismael, Isaak, Mehmet, Vladimir oder Steve heißt
Kommentar ansehen
17.06.2013 14:06 Uhr von deoroller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre da ein ausländischer Name, würde man hier den ganzen Nazi-Dreck in 50 Kommentaren lesen. Bei deutschen Tätern drückt man ein Auge zu und verurteilt andere Kulturen.
Kommentar ansehen
18.06.2013 14:46 Uhr von Laelya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deoroller und genau solche Aussagen wie Deine führen zu solchem Verhalten, dann mal gz zum weitreichenden Nachdenken ! Wann gehts denn endlich mal um den Menschen statt deren Nationalität oder Religion? Solltest Dich zuerst anprangern mit diesen Aussagen. Hoffe der Kleinen kann nun gut geholfen werden, solche Dinge verändern Menschen meist zu sehr und sie leiden ihr Leben lang.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?