16.06.13 17:48 Uhr
 331
 

Stuttgart 21: Mehrere tausend Menschen protestierten erneut gegen das Bahnprojekt

Mehrere tausend Menschen haben in Stuttgart am vergangenen Samstag unter dem Motto "Stuttgart 21 ist überall" gegen das Bahnprojekt der Bundesregierung protestiert.

Laut Polizeiangaben waren es 4.000, laut Organisatoren 8.000 Menschen, die erneut auf die Straße gegangen sind, um ihren Protest kundzutun.

"Stuttgart 21 ist überall, wo Politiker und Manager Kosten manipulieren und schönrechnen, die später, wenn es kein Zurück gibt, ins Uferlose steigen", so er Stuttgarter Regisseur Volker Lösch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stuttgart, Demonstration, Stuttgart 21, Kritiker
Quelle: www.schwarzwaelder-bote.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2013 18:36 Uhr von catdeelay
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
die S21 Gegner können es auch einfach mal bleiben lassen. sie standen x-mal vor gerircht. hatten zig mal zeit jemanden zu wählen der s21 nicht umsetzen will.

das projekt ist seit mitte der 90ger bekannt. die sollen das endlich mal akzeptieren!
Kommentar ansehen
16.06.2013 18:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist doch schön wie hier das Demonstrationsrecht ausgelebt wird und auch Minderheiten ihre Meinung zum Ausdruck bringen dürfen.
Kommentar ansehen
16.06.2013 19:12 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist das Thema längst erledigt! Das Volk (unter anderem ICH) hat entschieden und der Ausgang der Wahl überrascht eigentlich keineswegs. Wie in den meisten Fällen repräsentieren Demonstranten keineswegs die Interessen der Allgemeinheit. S21 wird umgesetzt und das ist auch gut so!

Besonders witzig fand ich damals, dass man mittels einer Broschüre genau über die Vor -und Nachteile aufgeklärt wurde. So etwas habe ich bei wirklich WICHTIGEN Wahlen noch nie erlebt. ^^

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 19:27 Uhr von catdeelay
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@major_sepp

genau so ist es. den volksentscheid habe ich total vergessen. da war ich auch fleißig abstimmen.

eine Minderheit kann von mir aus das Recht haben zu demonstrieren. aber irgendwann ist auch mal schluss. wie lang soll das noch so weiter gehen?
wer mal spass haben will geht am montag um 18 uhr auf den stuttgarter hbf ...

mich nerven auch die ganzen zugereisten brufsdemonstranten. die solln sich ein anderes hobby suchen -.-
Kommentar ansehen
16.06.2013 19:53 Uhr von Winneh
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Stuttgart 21 ist überall, wo Politiker und Manager Kosten manipulieren und schönrechnen, die später, wenn es kein Zurück gibt, ins Uferlose steigen",

Ist doch die Wahrheit, die seitens der S21-Pro´s immer abgestritten wurde.

Im Dezember 2012 wurde doch schon bekannt das das ganze Projekt um über 2Mrd teurer wird - wer darf das zahlen? Richtg, wir - super.

[ nachträglich editiert von Winneh ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 19:57 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Winneh

Hör gefälligst auf zu jammern! Das Geld wird wenigstens AUSNAHMSWEISE für die Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit des Inlands eingesetzt!
Kommentar ansehen
16.06.2013 20:05 Uhr von Winneh
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ah, was besseres fällt dir nicht ein?

Hier wurde nachweislich belogen und betrogen und wiedermal werden unsere Steuergelder verschleudert - genauso wie in Berlin am Flughafen.

Entweder ist dir die Verschwendung unserer Steuergelder egal oder du hast Pro gestimmt und erkennst langsam, das die Gegner mit ihren Prognosen recht gehabt haben - muss bitter sein.
Kommentar ansehen
16.06.2013 20:37 Uhr von tutnix
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der volksentscheid hat unter anderen auch über die maximalsumme für den bau entschieden, die mittlewrweile in den prognosen weit überschritten wird. die antidemokraten sind also auf der seite der s21-freunde zu suchen.
Kommentar ansehen
16.06.2013 23:34 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau, Bürgerbeteiligung hats gezeigt, die Mehrheit ist dafür....die Mehrheit hat ihre Meinung mit absolutem Desinteresse bestätigt...die Abstimmungen fanden unter falschen bzw. vorenthaltenen Fakten statt...und Argumente der Befürwörter, dass nur die Steuerzahler des Landes miteinbezogen werden sind doch mittlerweile längst hinfällig...

Wettbewerbsfähigkeit sieht bei dem Bahnhof auch anders aus...die Verhältnisse zwischen Kosten, Wirtschaftlichkeit und Effektivität sind wahnwitzig...nicht, dass eine Modernisierung nicht abgelehnt werden würde, aber die Umsetzung ist Miserabel, wie so manche Oper oder so mancher Flughafen...und das hat nichts damit zu tun, dass gewisse Auflagen erfüllt werden müssen oder Demonstranten die Arbeiten aufhalten...
Kommentar ansehen
17.06.2013 17:51 Uhr von Perisecor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0

"Wettbewerbsfähigkeit sieht bei dem Bahnhof auch anders aus...die Verhältnisse zwischen Kosten, Wirtschaftlichkeit und Effektivität sind wahnwitzig...."


Der Argumentation folgend gäbe es keine einzige Autobahn, keine Hochgeschwindigkeitszugstrecke, kaum einen Flughafen, keinen Kölner Dom, keinen Berliner Reichstag, kein Schloss Neuschwanstein etc. etc. etc.

Ja, das Projekt ist teuer. Aber große Projekte sind nun einmal teuer, vor allem dann, wenn sie nicht nur so billig wie möglich hingeklatscht werden sollen.



@ Winneh

"Hier wurde nachweislich belogen und betrogen und wiedermal werden unsere Steuergelder verschleudert ..."

Jaja, dafür gibt´s aber einen Bahnhof, der auch dann noch steht, wenn es irgendwann kein Geld mehr gibt.

Du machst dir Sorgen um die Steuergelder? Dann frag deine tolle grüne Landesregierung doch mal, warum die BAB3 zwischen Aschaffenburg und Würzburg nicht auf sechs bzw. acht Spuren ausgebaut wird, obwohl Bayern das bezahlen würde.

Oder frag, wieso die Universitäten und Hochschulen weniger Geld bekommen, als sie vor der Abschaffung der Studiengebühren hatten.


Aber klar, wozu in die Zukunft investieren, Hauptsache es bleibt mehr Geld übrig... das man dann doch nicht investiert.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stuttgart 21: Kostenexplosion auf zehn Milliarden Euro
Stuttgart 21 wird 500 Millionen Euro mehr kosten
Noch immer protestieren Tausende gegen Stuttgart 21


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?