16.06.13 16:34 Uhr
 412
 

Homophobe Attacke auf vier Frauen in Spandau

Am Samstag wurden vier feiernde Frauen an der Charlottenbrücke von drei Männern angegriffen.

Die 23- bis 34-jährigen Opfer hatten gefeiert als ein unbekannter nach Feuer fragte und einer Frau plötzlich mit der Faust ins Gesicht schlug. Als die anderen Frauen zur Hilfe eilten, kamen zwei weitere junge Männer dazu. Einer sprang einem der Opfer in den Rücken.

Als man merkte, dass die Polizei verständigt wurde, flüchteten die Täter lachend Richtung Lindenufer.Die Polizei geht von einer homophob motivierten Tat aus, da einer der Täter dabei beobachtet haben soll, wie zwei Frauen sich umarmt haben.


WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Attacke, Spandau, Homophobie
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2013 16:52 Uhr von NGen
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
wenigstens mal eine ehrliche quelle.

feiernde frauen sind halt nicht korankonform.

[ nachträglich editiert von NGen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben
Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?