16.06.13 12:13 Uhr
 709
 

DIW-Studie: Zeiten sinkender Arbeitslosenzahlen in Deutschland sind vorbei

Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) müssen wir in Deutschland in Zukunft wieder mit steigenden Arbeitslosenzahlen rechnen.

Nachdem die Arbeitslosenquote im Jahr 2012 bei 6,8 Prozent lag, wird für dieses Jahr mit einer Arbeitslosenquote von 6,9 Prozent gerechnet. Danach wird mit einer Quote von 7,0 Prozent gerechnet.

Allerdings hat der prognostizierte Anstieg nichts mit dem Wegfall von Arbeitsplätzen zu tun. Vielmehr werden in den kommenden Jahren mehr Erwerbstätige auf den Arbeitsmarkt strömen. Ein Grund dafür ist auch eine steigende Zuwanderung aus europäischen Krisenländern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Studie, Prognose, Anstieg, Arbeitslosenquote, DIW
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2013 12:14 Uhr von Borgir
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann halt nicht noch mehr Leute zu unglaublichen Bedingungen in Arbeit schicken...selbst die unterbezahltesten Stellen des Landes sind bald komplett besetzt...und jetzt Frau Merkel? Für 30 Cent Straßen kehren?
Kommentar ansehen
16.06.2013 12:15 Uhr von Sonny61
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Denen gehen doch nicht etwa die Ideen aus um zu tricksen?!
Kommentar ansehen
16.06.2013 12:26 Uhr von xjv8
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
WoW, eine Steigerung von 6,8 auf 7 %! Und nur weil wir mehr Erwerbstätige und Zuwanderung aus europäischen Krisenländern haben werden.

Und was ist, wenn morgen wieder eine Blase platzt?
Dann ist die ganze Vorhersage wieder für die Füße.
Nach einer von mir erstellten Studie regnet es morgen. Und wenn nicht, bleibt es trocken.
Kommentar ansehen
16.06.2013 12:55 Uhr von deoroller