16.06.13 11:58 Uhr
 555
 

Salzburg: Mann baut in selbst gegrabenem unterirdischen Bunker Cannabis an

Bei Ermittlungen im Drogenmilieu ging Polizisten ein Verdächtiger ins Netz. Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten aber nur kleine Mengen Rauschmittel.

Aber der Drogenhund "Joint" nahm eine Fährte in der Wohnung auf, welche 100 Meter tief in einen Wald führte.

Dort entdeckten die Beamten einen selbst gegrabenen Bunker, der mit Gestrüpp verdeckt war. In dem Bunker befand sich eine Cannabisplantage mit ungefähr 20 Pflanzen. Das Ganze war professionell aufgezogen. Den Strom und das Wasser erhielt er aus seiner Wohnung.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Österreich, Cannabis, Salzburg, Bunker, Plantage
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2013 14:05 Uhr von brad41x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passender name für den hund

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?