15.06.13 20:31 Uhr
 179
 

Microsoft veröffentlicht Office für iPhone

Still und heimlich ist eine Version der Microsoft-Bürosoftware Office im App Store aufgetaucht. Voraussetzung ist aber ein Abo von Office 365. Nach monatelangen Spekulationen ist Microsofts Office-Paket nun als App für das iPhone erhältlich.

Seit Freitag ist Office Mobile im US-App-Store verfügbar - wann die Anwendung auch in anderen Ländern erhältlich sein wird, ist unklar. Die App umfasst Word, Excel und PowerPoint, wobei nur mit den ersten beiden auch Dokumente erstellt werden können.

Geöffnet werden können E-Mail-Anhänge sowie Dokumente, die in Microsofts Online-Speicher SkyDrive liegen. Für Bearbeitungen ist keine ständige Internetverbindung notwendig. Office Mobile ist nicht die erste App von Microsoft für iOS. One Note, das Notizenprogramm, ist bereits länger erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: geislerm1
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, iPhone, App, Office, iOS
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2013 20:31 Uhr von geislerm1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
lol
und letztens machen sie groß Werbung dafür , dass am ipad kein PowerPoint läuft und am Surface schon ^^ da hat die Marketing Abteilung den Vogel abgeschossen^^
Kommentar ansehen
15.06.2013 22:02 Uhr von montolui
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...was will ich denn mit Office auf einem iPhone, fehlt ja nur noch ein CAD-Programm mit Lichteffekt-Berechnung und Textur-Datenbank...
Kommentar ansehen
16.06.2013 02:54 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bloß die Finger davon lassen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?