15.06.13 18:31 Uhr
 10.869
 

"Kinox.to" und Co.: Legal oder Illegal? Das sollte man wissen und beachten

Vor wenigen Wochen sorgte die plötzliche Schließung von "Movie2k" für Aufsehen und viele Fragen. Eine davon: Ist es nun legal oder illegal, solche Seiten zu nutzen?

Diesem Thema widmete sich die "BILD" jetzt. So stellte das Landgericht Leipzig im Verfahren um "Kino.to" fest, dass es illegal ist, solche Streaming-Seiten zu nutzen.

Doch viele Fachanwälte, darunter auch der bekannte Christian Solmecke, sehen das anders. Denn weil keine Kopien auf den Rechner gebracht werden, könne das Nutzen der Seiten gar nicht illegal sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Streaming, Illegal, Legalität
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2013 18:37 Uhr von zipfelmuetz
 
+35 | -13
 
ANZEIGEN
Autor, Quelle und Thema sind Shit, deswegen gibts nen dickes MINUS!
Kommentar ansehen
15.06.2013 19:08 Uhr von spencinator78
 
+17 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.06.2013 19:58 Uhr von newschecker85
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
ja aber nur um dir n Minus zu geben
Kommentar ansehen
15.06.2013 19:59 Uhr von teckwave
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Autor, Quelle und Thema sind Shit, deswegen gibts nen dickes MINUS!
Kommentar ansehen
15.06.2013 20:13 Uhr von Retrobyte
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Da spenci mit der News die aufgeworfenen Fragen nicht einmal ansatzweise erklärt hat, übernehme ich das mal.

"Ist es nun legal oder illegal, solche Seiten zu nutzen? "
Seiten wie Movie2k, Kino.to, Kinox, etc. können Bedenkenlos betreten werden, da diese erstmal nichts Illegales beinhalten.
Selbst das aufrufen der Links ist nicht Illegal.
Erst das starten des Videos und somit das zwischenbuffern (speichern) auf dem Computer ist hierzulande eine Straftat.

"(...) Denn weil keine Kopien auf den Rechner gebracht werden, könne das Nutzen der Seiten gar nicht illegal sein."
Da liegt der liebe Herr Solmecke nicht nur falsch, sondern richtig falsch.
Die Filme werden wie oben bereits genannt, beim abspielen auf dem eigenen PC zwischengebuffert, was somit zu einem Verstoß geben das Urheberrecht führt, dass Amtsgericht Leipzig hat bereits 2011 diesbezüglich ein Urteil gefällt.
http://www.focus.de/...

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 20:45 Uhr von 1199Panigale
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Oh eine TOLLE und natürlich SEHR informative "Spenci" News:
Na und was muss man jetzt wissen und beachten ???
Für deine dauernden DRECKS News gehörst Du so langsam wirklich gebannt !!!
Und deinen Kumpel Crushial kannst gleich mitnehmen !
Kommentar ansehen
15.06.2013 21:06 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Sobald zwischengespeichert wird macht man sich Strafbar und streams die nicht zwischengespeichert werden gibt es nicht.

Einfache sache, steht sogar per Gerichtsurteil fest.

Das diese Frage immer noch auftaucht zeugt wirklich von schlechtem Journalismus oder einem Sommerloch :D
Kommentar ansehen
15.06.2013 21:15 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe da mal eine Frage.

Was ist das für eine art und weise, seine eigene News mit Kommentare, zu belegen?
Auch wenn es nur .... Ihr seid putzig .... usw.
Könnte ich noch verstehen wenn es etwas relevantes wegen der News wäre. Aber so. Fühle ich mich alleine schon wegen dem Text in seinem Post irgendwie, wie soll ich sagen, hmm...ein
"Hauptsache die Vollpfosten klicken meinen .... an" gefühl.

Danke Spencinator78

Aber...

Gute News --- Plus
Schlechte News --- Minus

Deine News? Mit dem Deinem Post? Rate mal....

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 21:59 Uhr von Enieslobby
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nein ist es nicht, da Kinox.to und Movie4k.to usw. KEINE streame HOSTEN!! Sondern nur eine Verlinkung haben bzw eine Liste. Wenn ihr und ja selbst die Streamhoster wie Streamcloud sind völlig legal schliesslich könn die ja nix dafür das da Leute kopiergeschützte Filme hochladen!

*edit*
Naja das mit dem erwischen ist auch nicht so leicht hat man ja bei Kino.to und Megaupload gesehen die haben nicht einen User verurteilt. Wie denn auch die Server loggen ja meistens nix. Oder stehen in einem Land wo die Gesetze anders sind. Bis jetzt wurde noch kein Downloader (1clickhoster) oder Stream anschauer verurteilt.

[ nachträglich editiert von Enieslobby ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 23:08 Uhr von ms1889
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
nuja, das leibzig/hamburg so "recht" spricht war klar!
man mus in leibzig/hamburg die befürtung haben das richter gekauft sind.
auch ist eine grundlegende konservative/rechte gesinnung zu sehen, da das urheberecht klar zu ungunsten der verbraucher gestaltet wurde um der content industrie einen gefallen zu tun (bzw eine parteispende zu erhalten).
wer glaubt das rechtsprechung etwas mit gerechtigkeit, wahrheit oder gar etwas mit sozialverhalten zu tun hat, täuscht sich sehr. rechtsprechung basiert, auf die macht des stärkeren.
mich ärgert immer das deutschland sich demokratisch nennt, aber kein gesetz seit 1945 kam durch bürgervotum zustande. es ist auch stets zu sehen das gesetze immer entweder den staat oder der wirtschaft dienen.
demokratie sieht sehr anders aus als in deutschland! eine parlamentarische demokratie, ist immer eine diktatur für den otto normal bürger!
Kommentar ansehen
15.06.2013 23:23 Uhr von Retrobyte
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ms1889
Und trotz deiner subjektiven Meinung ändert sich nichts am Tatbestand, nämlich das der Content kurzweilig zwischengespeichert wird, somit also physikalisch auf deiner Festplatte verfügbar ist, du besitzt ihn somit (Wenn auch nur kurzfristig).

Das hat nichts damit zutun, dass Deutschland dich (mal wieder) verarschen will, sondern nur, dass du keinerlei Schimmer hast wovon du hier überhaupt sprichst.

Von Politik hast du sowieso keine Ahnung, sonst wüsstest du das wir in Deutschland eine repräsentative Demokratie haben und nicht etwa eine direkte Demokratie.
Unterschied: Nicht das Volk selber, sondern deren Repräsentanten (Die wir frei wählen können) haben zu entscheiden.

Mehr als hohles Stammtisch Gelaber ohne Hand und Fuß kannst du in keinerlei deiner Kommentare bieten.
Wenn du aber immer noch meinst den Durchblick zu haben,engagiere dich doch selbst in der Politik!

Aber darum geht es dir ja bestimm gar nicht oder?
Hauptsache Fresse mal aufreißen, nicht wahr?
Kommentar ansehen
15.06.2013 23:27 Uhr von Nick44
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder so viele Altkluge unterwegs und keiner mit ernsthafter juristischer Bildung! Wenn die Rechtslage allerdings so einfach wäre, würden wohl kaum so unterschiedliche Meinungen aufeinander prallen.

Was irgendein unterinstanzliches Strafgericht quasi "bei Gelegenheit" mal angesprochen hat, interessiert keine Sau und ist auch nicht als gewichtige Rechtsprechung zu werten. Solange der BGH noch nichts entschieden hat, ist die Frage nach der Legalität von kostenfreien Film-Streaming-Portalen noch nicht abschließend geklärt.

Vor allem hat das AG Leipzig die in diesem Zusammenhang entscheidende Vorschrift des § 44a Nr.2 UrhG entweder übersehen oder aber jedenfalls nicht gebührend gewürdigt, wonach man beim Streaming von einer nur vorübergehenden Vervielfältigungshandlung ausgehen dürfte, wenn der gespeicherte Stream sofort mit dem Ende des Abspielvorgangs automatisch gelöscht wird.
Weiterhin wird man das bloße Anschauen als "rechtmäßige Nutzung" einordnen können und dies unabhängig davon, ob die Quelle ´sauber´ oder wie bei Kinox.to oder movie.2k rechtswidrig ist. Schließlich kommt der notwendigen Zwischenspeicherung beim Streamen auch keine "eigenständige wirtschaftliche Bedeutung" iSd Vorschrift zu, da dies nur der Fall wäre, wenn die Vervielfältigung einen über die bloße einmalige WIedergabe hinausgehenden Nutzen hätte. Dies ist beim Streaming mit sofortiger Löschung erkennbar nicht der Fall. Dies ist nur beim "On-Demand-Streaming" der Fall, da die Filmdatei in dem Fall dauerhaft auf dem Rechner gespeichert ist und erst beim Ausschalten des Rechners gelöscht wird.

Es bleibt also vielmehr bei dem Grundsatz: Die reine (Sinnes)Wahrnehmung urheberrechtlicher geschützter Inhalte verletzt weder Urheber- noch Leisuntgsschutzrechte.

[ nachträglich editiert von Nick44 ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 23:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Es ist zumindest unmoralisch die Filme zu streamen - da die Macher der Filme komplett leer ausgehen. Man nimmt eine Leistung wahr und zahlt nichts.
Da spielt es keine Rolle, ob da nun was auf der Platte oder im RAM zwischengespeichert wird oder nicht.
An den Einnahmen hängen nicht nur fette Manager, sondern auch Maskenbildner, Ton- und Lichtleute, die auch ihren Job machen und bezahlt werden wollen.
Kommentar ansehen
16.06.2013 01:07 Uhr von moempf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja : >> das Internet bringt uns noch in Thüringen Thüringens Küche
Kommentar ansehen
16.06.2013 01:10 Uhr von Xanoskar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Thomas Hambrecht: Das ist so leider auch nicht ganz richtig, viele große Filmfilmen laden Ihre Filme sogar selber hoch, die Frage warum ist dabei relativ gut und leicht zu beantworten, es bringt scheiße Geld. Selbst als das Streaming und Downloading noch nicht so eine große Sache war sind nicht alle ins Kino gerannt. Gute Filme wurden in Deutschland von vielleicht 2 Mio Leuten gesehen. Heute schauen, sagen wir mal 5 Mio Leute einen *guten* Stream, wenn man nun weiß das die Uploader per klick bezahlt werden ergibt sich schnell eine hübsche Summe, Cineasten gehen weiter ins Kino und zahlen die vollen Preise und die rund 3 Mio anderen schöpf man mit bis zu 30 cent pro Klick ab, da die Vertreiberfirmen natürlich über die besten Qualitäten der FIlme und Sounds verfügen sind sie auch die Begehrtesten auf den Div. Portalen.

Es kam die Frage auf wie das mit dem erwischen ist. Da die meisten Server in Tobago stehen, an der Endung .to zu sehen (jaja heißt nciht das der Server da wirklich steht aber seis nun für den Moment drum) ist die Rechtslage schwierig. Ich persönlich kenne niemanden der beim Streamen erwischt wurde, anders schauts bei p2p anbietern an da man hier auch Permanent die Ware anbietet (das ist das was dann immer abgemahnt wird nicht der reine Download) und wie funzt das? Easy die Abmahnfaschisten (die schon mehrfach auch von gerichten dafür abgemahnt wurden das sie abmahnen) laden die Filme hoch und schauen einfach wer bei Ihnen saugt, bzw sie schauen auf welche IP sie dann wieder saugen können.... komisch in dem Moment machen sie sich doch auch Strafbar oder etwa nicht?

Zwiespalt Zwiespalt. Hollywood und der Musikindustrie gings noch nie so gut wie es ihr Heute geht also kann die ganze Subkultur ja nicht sooooo schädigend sein.
Kommentar ansehen
16.06.2013 01:40 Uhr von MilderSahneJoghurt
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Autor, Quelle und Thema sind Shit, deswegen gibts nen dickes MINUS!
Kommentar ansehen
16.06.2013 03:55 Uhr von Trallala2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
NEIN, IST ES NICHT

"Diesem Thema widmete sich die "BILD" jetzt. So stellte das Landgericht Leipzig im Verfahren um "Kino.to" fest, dass es illegal ist, solche Streaming-Seiten zu nutzen."

Diese Aussage ist Unsinn. Nicht von spencinator78, der hat es nur übernommen, sondern von BILD, die es falsch verstanden hat.

So stellte das Landgericht nichts fest. Das, was hier als Feststellung des Gerichts verkauft wird, kann eigentlich auch als private Meinung des Richtes betrachtet werden. Amtlich wird es nur, wenn es in der schriftlichen Begründung steht, und das tut es meiner Kenntnis nach nicht.

Auch ein zweiter Punkt ist wichtig: was ein Amtsrichter sagt oder in seinem Urteil abgibt, hat keine Aussagekraft. Es ist nur ein Amtsgericht, also die unterste Instanz. Was die beschließen, auf das kann sich keiner berufen.
Kommentar ansehen
16.06.2013 08:46 Uhr von Teikai
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Autor, Quelle und Thema sind Shit, deswegen gibts nen dickes MINUS!
Kommentar ansehen
16.06.2013 09:04 Uhr von katorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück lebe ich in der Schweiz. Das streamen oder herunterladen von Musik oder Filmen für den Eigengebrauch ist hier legal, solange man nichts uploaded, d.h. DirectDownload ist unbedenklich, torrent-Netzwerke wären problematisch.
Ich nutze DDL`s auch gern, besonders von aktuellen Kinofilmen, die zwar meist in schlechter Bild/Ton-Qualität sind (Digi-Cam), aber ich kann da schon erkennen, ob es sich lohnt ins Kino zu gehn. Und ich kann sagen, 8 von 10 Filmen hab ich mir dann auch im Kino angesehn.
"Avatar", "Hänsel und Gretel, die Hexenjäger", "Fast And Furious 6", "Stirb langsam Ein guter Tag zum Sterben" hab ich erst gestreamed, bescheidene bis grottige Qualität, und hab sie mir dann im Kino angesehn, bei 40-90 CHF(inkl. Getränke und Popcorn) schon eine überlegung wert. Auf "Oblivion" und "Jack, the Giant Killer" hab ich dann doch lieber verzichtet.
Gute Filme können mit wenig Geld produziert werden, viel Geld rettet auch einen schlechten Film nicht.
Kommentar ansehen
16.06.2013 09:23 Uhr von katorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Zitat: Es ist zumindest unmoralisch die Filme zu streamen - da die Macher der Filme komplett leer ausgehen. Man nimmt eine Leistung wahr und zahlt nichts.
Da spielt es keine Rolle, ob da nun was auf der Platte oder im RAM zwischengespeichert wird oder nicht.
An den Einnahmen hängen nicht nur fette Manager, sondern auch Maskenbildner, Ton- und Lichtleute, die auch ihren Job machen und bezahlt werden wollen. /Zitat Ende

Sorry, das seh ich etwas anders. Für Filme/Blockbuster werden heute Kredite in Millionenhöhe aufgenommen. Klar, so ein Film muss sich dann auch rechnen, und ein Top-Star möchte dann auch seine 1-10 Millionen Gage haben, für 2-4 Wochen Drehzeit. Kameraleute, Beleuchter, Maskenbildner, Statisten... usw. bekommen ihren Tariflohn, egal ob der Film ein Hit wird oder floppt. Bevor ich die Katze(den "Star") im Sack kaufe, möchte ich wissen, ob es MEIN GELD wert ist.
Kommentar ansehen
16.06.2013 10:22 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ zipfelmuetz
@ kimbor
@ newschecker85
@ teckwave
@ nochmalblabla
@ 1199Panigale
@ jupiter_0815
@ MilderSahneJoghurt
@ Teikai

9 von 23 Kommentaren die nur spamen und natürlich nur in die News geklickt haben um Minus zu vergeben.

Jungs/Mädels - für wie bescheuert haltet Ihr eigentlich andere, das ihr denkt, die würden auch nur einen Moment glauben, ihr seid wegen der News hier?

Ich persönlich würde ja sagen: "Sonne scheint draussen, also ab in den nächsten Sandkasten und Sandkuchen backen"

Zur News: mich würde einfach mal ein eindeutiges und nicht interpretierbares Urteil interessieren, damit man endlich weiß ob es legal ist oder nicht.

Ansonsten denke ich auch, daß es Urheber gibt, die ihr eigenes Produkt hochladen um am Download zu verdienen.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 18:11 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Autor ist ok, Quelle ist ok, Thema ist langweilig.

Das dicke MINUS gibt es aber für ein paar Kommentatoren.
Kommentar ansehen
16.06.2013 18:43 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Übrigens:

Wenn bei den heruntergeladenen Filmen (Stream=Download) etwas auf der Platte gespeichert wird, ist diese Kopie IMMER dauerhaft und NICHT flüchtig.

Warum?

Die Dateien selber werden nicht gelöscht, lediglich ihr Ort wird aus dem Dateisystem entfernt. Also sind die Dateien immer noch auf der Festplatte zu finden. Man kann sie also beliebig wieder herstellen, selbst dann wenn sie mit nem Porno überschrieben wurde.
Kommentar ansehen
17.06.2013 01:20 Uhr von zipfelmuetz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp: Hätt ich Quelle, Autor und den Inhalt vorm klicken gewusst, hätt ich nicht geklickt!

Ansonsten wünsch ich dir noch viel Spass beim ´Sandkuchen backen´...

[ nachträglich editiert von zipfelmuetz ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 03:27 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
Wenn ich diese News anklicke und dann über den Post von Spencinator78 stolpere und den Schrott dann lese der da verzapft wird, Sorry. Da habe ich halt das Gefühl das ihm, die Qualität seiner News und die Leser, eigentlich alles scheiß egal ist. Wenn Du dann meinen Kommentar dazu als Spam bezeichnest. Ok. Kein Problem.

Ps.: Woher willst Du wissen das ich dieser News ein Minus gab, könnte es auch sein das sie gar nicht bewertet habe?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?