15.06.13 17:43 Uhr
 209
 

Iran: Kulturelles Top-Reiseziel ohne Touristen

Erst vor einem Jahr hat die UNESCO den Welterbe-Status der drittgrößten Iranischen Stadt Isfahan erheblich erweitert und trotzdem bleiben weiter die Touristen fern.

Und das alles, obwohl die UNESCO angedeutet hat, dass das kulturelle Erbe des Iran zu den fünf wichtigsten der Welt gehöre und der Tourismus im Aufschwung sei.

Dies bleibt jedoch wohl weiterhin ein Wunsch, so veröffentlichte die iranische Regierung bewusst seit 2009 keine aktuellen Tourismuszahlen mehr.


WebReporter: tipico
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Iran, Tourismus, UNESCO, Welterbe
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2013 17:50 Uhr von Crawlerbot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
*und trotzdem bleiben weiter die Touristen fern.*

Das ist der Iran. Da kann man noch so viele Kulturerben haben, niemand will da hin.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?