15.06.13 17:10 Uhr
 1.457
 

Indien: Nach Vergewaltigungen bleiben die Touristen weg

In Indien bleiben immer mehr Touristen weg und Schuld daran sind wohl die zahlreichen Vergewaltigungen in letzter Zeit.

Erst kürzlich wurde eine neue Schreckensnachricht bekannt. Im Bundesstaat Gujarat wurde ein 15-jähriges blindes Mädchen von ihrem Nachbarn vergewaltigt.

Leider ist dies keine Ausnahme, so kommen die meisten Täter aus dem nahen Umfeld der Opfer, oft sind es Nachbarn, Verwandte und Freunde.


WebReporter: tipico
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vergewaltigung, Indien, Tourismus
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2013 17:12 Uhr von Borgir
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das Frauenbild in Indien und der absolut fehlende Anstand bei Männern ist nicht nur in letzter Zeit zu Tage getreten. In letzter Zeit wurde wegen des extremen Falls der Vergewaltigung in einem Bus viel mehr darüber berichtet. Aber richtige Berichte schaffen es nur in Sendezeiten um die 0.00 Uhr, deswegen ist das Thema noch immer nicht bekannt genug.
Kommentar ansehen
15.06.2013 21:53 Uhr von Gribbel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Welt ist ein schlachthof, der Mensch die Spitze dieser Schöpfung. Immer mehr Wachstum auf immer weniger Raum mit immer weniger Ressourcen...wie viele Milliarden Tonnen leben schlachten wir jährlich ab? das Erbe unserer Spezies wird ein Ozean aus aus Blut neben verbrannter Erde sein.

[ nachträglich editiert von Gribbel ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 03:48 Uhr von kingmax
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wer ist schuld ? die amis mit ihren porno filmen.

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?