15.06.13 12:43 Uhr
 171
 

Wechseljahre: Frauen verlassen sich nicht mehr auf Hormonpräparate

Studien der Techniker Krankenkasse belegen, dass immer weniger Frauen Hormonpräparate gegen die Beschwerden der Wechseljahre einnehmen.

Während im Jahr 2000 noch rund 40 Prozent der deutschen Frauen auf solche Präparate zurückgriffen, um die Begleiterscheinungen der Menopause in den Griff zu bekommen, waren es 2012 nur noch rund acht Prozent.

Dieser immense Rückgang an Verschreibungen lässt sich vor allem auf Untersuchungen zurückführen, die im Jahr 2000 über die Risiken einer solchen Therapie aufgeklärt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sterchen
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Medikament, Wechseljahre, Hormonbehandlung
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder
USA: Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?