15.06.13 09:20 Uhr
 2.250
 

Xbox One: Vorbesteller müssen zustimmen, auf spätere Sammelklagen zu verzichten

Kunden, die Microsofts neue Spielkonsole Xbox One vorbestellen wollen, müssen zuvor die Xbox-One-Nutzungsbedingungen akzeptieren.

In einer Passage dieser Nutzungsbedingungen steht, dass der Xbox-One-Vorbesteller sich diesbezüglich an keinerlei Sammelklagen gegen Microsoft beteiligen darf, die in Zukunft eventuell kommen könnten.

Allerdings gilt dieser Passus in erster Linie für die Nutzer in den USA. Dort sind solche zivilrechtlichen Sammelklagen ("Class Action") normal. In Deutschland fehlt dieser Punkt, weil es hier solche Art von Sammelklagen nicht gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Xbox One, Sammelklage, Vorbesteller, Nutzungsbestimmung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2013 09:29 Uhr von IM45iHew
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur "Big Brother is whatching you"... Die Xbox hat ein Dauerhaft aktiviertes Mikro und funktioniert nicht ohne Kinect. (HD Kamera)

Microsoft arbeitet mit Prism zusammen.

Ich hol mir ne PS und hoffe das tun sehr viele andere auch

kwt
Kommentar ansehen
15.06.2013 10:01 Uhr von ROBKAYE
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
@Pulli1985_schweiz

"Was haben wir schon zu verstecken?"

Diese Aussage ist katastrophal für alle, die schmerzhaft erkennen müssen, dass viele ihrer Mitmenschen es einfach nicht schnallen wollen, dass die wenigsten Menschen etwas zu verbergen haben und die, die etwas zu verbergen haben, ganz sicher nicht auf dies Form der Technik zurückgreifen. Kommt man in Anbetracht dieser Fakten nicht unweigerlich zu dem logischen Schluss, dass die weltweit immer weiter ausgebauten Überwachungstechniken, egal in welcher Form, sich auf die Masse der unbescholtenen Bürger fokussieren?

Nur mal so eine Frage: Was würdest du tun, wenn dein Nachbar jeden Tag mit einem dicken Fernglas hinter seinem Fenster steht und dich durchweg Tag und Nacht beobachtet und jede deiner Tätigkeiten fein sauber protokolliert? Einfach nur so, aus reiner Neugier... Sagst du dann immer noch, "das ist doch alles kein Problem... ich habe ja nichts zu verbergen"?

Viele Menschen täten gut daran, in Puncto "Überwachung", egal ob diese von privatwirtschaftlicher oder staatlicher Seite her ausgeht, endlich mal ihr Gehirn einzuschalten...

Zusätlich empfehle ich die Lektüre "1984" von George Orwell und "Brave new World" von Huxley... dort erfährt man genügend erleuchtende Beispiele dafür, dass eine Überwachung sich auch dann verdammt negativ auf die Freiheit eines Individuums auswirken kann, wenn dieses rein GAR NICHTS zu verbergen hat.

Verrückte Welt...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 10:11 Uhr von ROBKAYE
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Benjamin Franklin:

"Diejenigen, die für ein wenig vorrübergehende Sicherheit grundlegende Freiheiten aufgeben, verdienen keines von beiden."
Kommentar ansehen
15.06.2013 10:37 Uhr von DonCalabrese
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
bei mir hat xbox one verschissen und ich hoffe die werden so auf die schnauze fallen das sony sich eine ablacht im hintergrund.ich werde mir eine ps 4 kaufen das 100%.
Kommentar ansehen
15.06.2013 10:38 Uhr von Hanna_1985
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich freue mich schon auf die Aktivitäten der Hacker, die dann Tausende von Videos online stellen, wie Menschen, im Glauben, völlig allein zu sein, nach allen Regeln der Kunst vor der Konsole f***** und das dann online auf dubiosen Websites landet.

Oder der neuste Spass von "Kinderliebhabern", die dann hunderten Kindern im Kinderzimmer bei Ihrem täglichen Leben und gewissen entspannenden Aktivitäten zugucken können.

Brave New World.

[ nachträglich editiert von Hanna_1985 ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 10:43 Uhr von SpankyHam
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
zur XBOX One:

„Der Televisor war gleichzeitig Empfangs- und Sendegerät. Jedes von Winston verursachte Geräusch, das überein ganz leises Flüstern hinausging, wurde von ihm registriert. Außerdem konnte Winston, solange er in dem von der Metallplatte beherrschten Sichtfeld blieb, nicht nur gehört, sondern auch gesehen werden. Es bestand natürlich keine Möglichkeit festzustellen, ob man in einem gegebenen Augenblick gerade überwacht wurde. Wie oft und nach welchem System die Gedankenpolizei sich in einen Privatapparat einschaltete, blieb der Mutmaßung überlassen. Es war sogar möglich, dass jeder einzelne ständig überwacht wurde. Auf alle Fälle aber konnte sie sich, wenn sie es wollte, jederzeit in einen Apparat einschalten. Man musste in der Annahme leben, und man stellte sich tatsächlich instinktiv darauf ein, dass jedes Geräusch, das man machte, überhört und, außer in der Dunkelheit, jede Bewegung beobachtet wurde. Winston richtete es so ein, dass er dem Televisor den Rücken zuwandte. Das war sicherer, wenn auch, wie er wohl wusste sogar ein Rucken verräterisch sein konnte.“

Aus: 1984
Kommentar ansehen
15.06.2013 11:35 Uhr von readerlol
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wayne juckts scheiss konsolen... find nur lustig das AMD die komplette hardware bei der xbox und bei der playsi stellt junge junge machen dien reibach
Kommentar ansehen
15.06.2013 11:58 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach ne dicke Decke über den Kinect-Sensor legen und die Kameras abkleben, wenn man sagt Xbox On und sie geht nicht an, dann hört die sicher auch net mit lool

Kinect hab ich schon bei der alten Xbox net gebraucht und hier bei der Neuen steht es mir zu viel im Vordergrund und zusammen mit dem NSA-Skandal kommt dass echt nicht gut rüber, ich werd vermutlich dann auch zur PS greifen, bin mir noch nicht ganz sicher....MS hat ja betont, dass sie sich das Recht vorbehalten all diese "kleinen" FEHLER zu ändern, wie auch immer ^^

Was bei der Xbox One allerdings interessant ist...man braucht nur eine Spiel-CD und kann über den Clouddienst damit auf mehreren Konsolen im Haus gleichzeitig spielen...oder eben bei Kumpels ohne CD, über den Clouddienst.

http://www.golem.de/...

So nebenbei kann man 24 Stunden offline zocken, erst dann muss man wieder Online gehen...kurz einstöpseln und wieder off lol Naja...geil ist das alles nicht wirklich, gerade wegen dem "Spionagesensor" Kinect...fast so schlimm wien Smartphone ^^

Ich werd mal abwarten und nicht direkt am Releasetag entscheiden....gibt Positives, aber eben doch zu viel Negatives...

"Es soll möglich sein, dass Daten zu genutzten Spielen, gesehenen Filmen, Fotos und Gesichtsausdrücken sowie Herzfrequenz nur lokal gespeichert und nicht an Microsofts Server übermittelt werden. Auch soll es möglich sein, auf Kinect ganz zu verzichten und stattdessen einen normalen Controller zu verwenden."

Die beobachten sogar die Herzfrequenz lool *grusel*

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 12:20 Uhr von Saufhaufen
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
wen das mikro stört
- alufolie drüber oder direkt neben die lautsprecher stellen ;) die werden ihren spaß haben

wen die kamera stört
- dreht das ding in die hintere ecke, so sieht microscan eure schöne rückwand des wohnzimmers

wen die überwachung stört
- STECKER RAUS ! ohne strom läuft (noch) nix ;) solang die xbox o(h)ne nicht mit WLAN-strom funktioniert !

an die sonstigen meckerer
- kauft euch keine wixbox o(h)ne und gebt ruhe !
es interessiert auch keine sau ob ich euch ne ps4 holt, oder bei eurem gamecube bleibt !

die beste art gegen sowas anzugehen

KAUFT EUCH KEINE XBOX ! dann gibts keine überwachung, microdoof macht kein gewinn und überdenkt ihre handlungen eventuell und dann kommt ein update für die nixbox o(h)ne udn dann wird sie zur XBOX TOO ;)
Kommentar ansehen
15.06.2013 12:35 Uhr von Gribbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich, wer sich das teil kauft ist nicht mehr ganz bei trost, allein die Tatsache das man für gebraucht spiele zahlen muss und permanenter online-zwang herrscht, unfassbar was Microsoft sich hier leistet. Übrigens darf man sowrit ich weiß die kamera nicht abdecken wenn man spielen will, das gerät funktioniert dann nicht, auch wenn man das kinect feature garnicht nutzt. Das ist ja der witz.

Wer mit PCs überfordert ist dem rate ich zum playstation 4 kauf.

Ich persönlich werde mir ein Alienware notebook mit win 7 holen, das kann ich auch an die Glotze klemmen und mit Controller zocken, ich möchte nämlich auch mods spielen und erstellen, mal abgesehen von den anderenkostensparenden *zwinker* vorzügen die so ein PC hat...
Kommentar ansehen
15.06.2013 13:16 Uhr von ms1889
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Alle neueren konsolen sind mist!...
ein guter pc kann mehr und hat auch mehr leistung.
ich hatte noch nie son ding und will es auch nicht, da mir ein offenes system besser gefält, wo mir ebend nicht der hersteller was vorschreiben kann.

zur xbox... ja es ist sehr verdächtig das ms mit prism zusammenarbeitet.... unter diesem gesichtspunkt ist sie ein no go!
Kommentar ansehen
15.06.2013 13:54 Uhr von logistiker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
laut Österreichischem Recht wäre das auch ungültig und würde vor keinem Gericht bestehen...

[ nachträglich editiert von logistiker ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 14:09 Uhr von MR.Minus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe das xbox one floppt

die geben sich den todesstoss selber lol

[ nachträglich editiert von MR.Minus ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 18:33 Uhr von rbo42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Diskussion müssten die Käufer unmittelbar vor ihrer Zustimmung der Nutzungsbedingungen führen und lesen können. Das Problem besteht darin , dass zuviele Nutzer die Nutzungsbedingungen nicht lesen und die Anbieter ungeschoren mit ihren Sauereien davon kommen. Wer mag kann sich ja auf wikimarx.de einbringen...
Kommentar ansehen
16.06.2013 07:26 Uhr von rbo42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kommentare hier finde ich ganz gut. Wenn es um miese Nutzungsbedingungen geht, finden sich immer wieder die zwei Lager ´auf das Produkt verzichten´ und ´Nutzungsbedingungen einfach ignorieren´...

[ nachträglich editiert von rbo42 ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 23:05 Uhr von _xXx_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So siehts aus!

Die Kinect-Kamera muss zwar an der Xbox One angeschlossen sein, Anwender können sie jedoch auch abschalten oder pausieren. Die Aufweckfunktion aus dem Standby per Zuruf soll sich deaktivieren lassen, sodass das Mikrofon nicht die ganze Zeit offen ist. Zudem lasse sich die Konsole auch mit herkömmlichen Controllern oder Fernbedienungen steuern, dazu müsse die Kinect-Kamera nicht eingeschaltet sein. Dies sei nur nötig, wenn die Spiele oder Anwendungen ohne Kinect nicht funktionieren. Zudem stellt Microsoft klar, dass der Anwender stets darüber informiert werde, bevor Daten wie aufgezeichnete Videos, Fotos, Mimik-Reaktionen oder Pulsraten von der Konsole online übertragen würden.

Quasi genau so wie jetzt auch bei der 360. Bei mir ist Kinect auch Standard mässig aus. Und wenn man unsicher ist, Stecker raus.

Einfach mal lesen...
http://www.heise.de/...

[ nachträglich editiert von _xXx_ ]
Kommentar ansehen
16.06.2013 23:12 Uhr von _xXx_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sobald meine Konsole startet bin ich Online und ich hab nicht ein gebrauchtes Spiel gekauft in den letzten 5 Jahren. Alles günstig aus England. Alles keine Probleme worüber ich jetzt jammern sollte.

Dazu kommt dass man nun jedes Spiel mit bis zu 10 Leuten teilen kann, sofern man sie in der Freundeliste hat. Es kann aber nur einer gleichzeitig das Spiel spielen. So kann man etliche Spiele zocken ohne sie selbst gekauft zu haben.

[ nachträglich editiert von _xXx_ ]
Kommentar ansehen
17.06.2013 07:11 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine X-Box One werde ich mir aber sicher mal irgendwo ausleihen, allein wegen dem Spaß, mal im Voice Life Chat laut "X-Box AUS" oder "X-Box Go Home" zu brüllen ;)

Die nächste Generation des "Alt+F4" Jokes :D

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?