14.06.13 19:06 Uhr
 159
 

Laut Insider: Athen wollte mit Schließung des Rundfunks Kreditvergabe beschleunigen

Vor einigen Tagen sorgte die abrupte Einstellung des Rundfunks in Griechenland für einen Paukenschlag. Jetzt berichtete ein Insider dazu Erstaunliches.

Denn die Proteste und Turbulenzen nach der Schließung hätten wohl maßgeblich dazu beigetragen, dass ein neuer Hilfskredit für die Griechen nun ziemlich schnell zur Auszahlung kommen wird. Unter anderem soll damit der Rundfunk wieder zum Laufen gebracht werden.

Diese Tranche in Höhe von etwas mehr als mehr als drei Milliarden Euro war zwar schon auf höchster Ebene bewilligt, jedoch hatte sich die Auszahlung wegen nicht eingehaltener Vorgaben verzögert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Athen, Schließung, Insider, Rundfunk, Kreditvergabe
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2013 19:14 Uhr von OO88
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
je nach dem wie die deutschen laune haben bekommen sie nwieder etwas geld. immer nur so viel dass sie wieder in einer woche betteln müssen. das so lange biss sie endlich aufgeben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?