14.06.13 14:54 Uhr
 633
 

Masar-i-Scharif: Mysteriöser Todesfall eines Bundeswehrsoldaten wirft Fragen auf

Wie ShortNews bereits berichtet hat, fand man vergangene Woche in Nordafghanistan einen Bundeswehrsoldaten tot in seinem Zelt. Zunächst ging man davon aus, dass es sich dabei um einen Selbstmord handelt. Nun aber wird der Fall immer mysteriöser.

Die Kameraden von dem 24-jährigen Stabsgefreiten fanden ihn mit einer schweren Kopfverletzung in seinem Zelt. Nun gibt es viele Fragen. Von der Tatwaffe sowie dem Projektil fehlt bislang jede Spur. Trotz einer intensiven Suche konnte nichts gefunden werden.

Ferner war der Soldat stark alkoholisiert, obwohl im Camp nur zwei Dosen Bier pro Abend erlaubt sind. Zur Zeit dienen in Masar-e-Scharif knapp 2.900 deutsche Soldaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Soldat, Bundeswehr, Todesfall, Rätsel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien