14.06.13 13:27 Uhr
 207
 

Keime in Uni-Kinderklinik Münster: Station stoppt Neuaufnahmen

An der Uniklinik Münster sind mehrere Kinder mit dem heimtückischen Darmbakterium "Serratia marcescens" infiziert worden. Das gab jetzt die Uniklinik bekannt.

Die Bakterien seien bei acht Patienten nachgewiesen worden. Ein Kind sei bereits erkrankt.

Die Station stoppte Neuaufnahmen von Kindern bis auf weiteres.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Münster, Uni, Station, Keime, Kinderklinik
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Zehn Kleinkinder könnten durch homöopathische Mittel gestorben sein
Bill Gates warnt Donald Trump: "Habe ihm erklärt, wie großartig Impfstoffe sind"
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Keeping Up with the Kattarshians": Isländische Reality-Show mit Katzen ein Hit
FPÖ-Chef muss wegen Beleidigung 12.000 Euro an Frauenhäuser bezahlen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?