14.06.13 12:51 Uhr
 704
 

USA: Logo des Überwachungsprogramms PRISM verstößt gegen das Copyright

Das amerikanische Überwachungsprogramm PRISM ist in aller Munde, seit der ehemalige CIA-Angestellte Edward Snowden dies verraten hat. Doch nun ist das Programm auch noch wegen einer skurillen weiteren Geschichte in die Schlagzeilen geraten.

Das Logo der NSA verstößt gegen das Copyright, weil dafür ein Bild des Fotografen Adam Hart-Davis genutzt wird und man ihn nicht um Erlaubnis gefragt hat.

Dessen Sohn überlegt nun, ob er gegen den Geheimdienst vorgehen soll, schreibt aber süffisant: "Andererseits, vielleicht würden alle meine Webseiten und sonstigen Aktivitäten eine Zeitlang einer - ähm - besonderen Überprüfung unterliegen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Logo, Copyright, PRISM
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2013 18:36 Uhr von Boron2011
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde gegen die Urheberrechtsverletzung vorgehen, schließlich fackelt die Regierung (Justiz) auch nicht lange, wenn ein Bürger Urheberrechtsverletzungen begeht.
Kommentar ansehen
14.06.2013 19:27 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40 Trillionen. Dollar kann man schon verlangen .
bekommen wir man aber nur ein dankeschön

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?