14.06.13 11:38 Uhr
 95
 

Spontanes Benefiz in Österreich: Donauinsel rockt für Opfer der Flut

Das 30. Donauinselfest wird die österreichweit größte Benefizaktion zur Hilfe für vom Hochwasser betroffene Menschen. Gespendet wird per SMS. Auch vor Ort soll in Form von Kurzvideos auf die Hilfsaktion aufmerksam gemacht werden.

Die aktuelle Hochwasserkatastrophe lässt keinen kalt. So auch nicht den Austro-Barden Rainhard Fendrich. der 58-jährige Musiker spendet seine Gage für die Hochwasseropfer. "Wenn ich ´I am from Austria´ singe kann ich nicht anders."

10.000 Häuser und Wohnungen wurden durch die Flut beschädigt. Oft fehlt es den Menschen nun an grundlegenden Dingen. Die Firma "Reiter Betten" stellt 1.000 Decken und 200 Matratzen im Wert von insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Die Verteilung erfolgt über die Caritas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: geislerm1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Opfer, Konzert, Flut, Benefiz, Amy Macdonald, Zucchero
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2013 11:38 Uhr von geislerm1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer spenden kann und will, tut das sowieso. Beim Donauinselfest erreicht man sehr viele Menschen, insofern ist der Spendenaufruf sinnvoll. Das die Firma "Betten Reiter" Decken und Matratzen spendet, ist eine große Geste und die Caritas hat die Logistik und die Verteilungsstellen, insofern ist diese Idee sehr gut.
Und wenn die Stadt Wien ihre "Förderung" für das Donauinselfest von rund 1,3 Millionen Euro für die Hochwasseropfer verwenden würde - das wäre ein Einsatz.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?