14.06.13 10:50 Uhr
 181
 

Erfurt: Körperverletzung mit Todesfolge an Baby - 6,5 Jahre Haft

Jetzt wurde das Urteil am Erfurter Landgericht gesprochen gegen einen 30-Jährigen , der seinen Sohn dreimal mit voller Wucht geschlagen hatte. Das Kind starb an den Folgen der Schläge.

Michael W. aus Gotha gab an, es habe sich um eine unüberlegte Spontantat gehandelt, da sich das Neugeborene nicht beruhigen wollte.

Das Gericht verurteilte ihn nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu 6,5 Jahren Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft forderte indes eine Strafe wegen Totschlags. Diese wurde aber abgewiesen, da eine Tötungsabsicht nicht nachgewiesen werden konnte.


WebReporter: magnificus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Baby, Körperverletzung, Erfurt, Todesfolge
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Festnahme nach Messer-Attacken in München
Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?