14.06.13 10:13 Uhr
 643
 

Änderung der Hausordnung? - Abgeordnete wollen ihre Hunde mit zum Bundestag nehmen

Nach Medienberichten haben sich 15 Bundestagsabgeordnete an Parlamentspräsident Norbert Lammert (CDU) gewandt, weil sie künftig ihre Hunde mit zur Arbeit nehmen wollen. Dazu müsse aber erst die Hausordnung des Bundestages geändert werden.

"Wir wollen die Bedeutung von Heimtieren im Arbeitsalltag fördern, auch im Deutschen Bundestag", so Heinz Paula (SPD). "Mein Hund ist mein Freund. Er braucht meine Nähe, und ich brauche seine", sagt Silvia Schmidt (SPD).

Franz-Josef Holzenkamp (CDU) schüttelt bei solchen Forderungen nur den Kopf und frage sich, wo das alles enden solle: "Irgendwann stehen dann die Hamsterkäfige im Plenarsaal oder streunen die Katzen durch den Bundestag?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hund, Bundestag, Abgeordnete, Änderung, Hausordnung
Quelle: www.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2013 10:16 Uhr von Leimy
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find das total affig. Haustiere gehören nach Hause und nicht an den Arbeitsplatz. Da ist der Bundestag keine Ausnahme. Wo soll das enden?
Kommentar ansehen
14.06.2013 10:35 Uhr von jschling
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
da sitze doch schon genug Schweine, als das noch Hunde und Katzen nötig wären

und wenn man das Einführt, dann bitte deutschlandweit für alle, denn dann will ich meinen Hund und Katze auch mitnehmen (vielleicht nicht so einfach als Klempner, aber das ist dann mein Chef sein Problem *g*)
Kommentar ansehen
14.06.2013 10:52 Uhr von kingoftf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die bekommen dann wahrscheinlich 1000 Euro mehr im Monat wegen Aufwandsentschädigung.
Kommentar ansehen
14.06.2013 10:56 Uhr von Kanga
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die vergessen wohl..das das ihre arbeitsstelle ist..
und da sollen die sich auf ihre arbeit konzentrieren..und nicht auf haustiere
Kommentar ansehen
14.06.2013 10:59 Uhr von wiesel7777
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen doch nur regelmäßig ne Ausrede haben um rauszugehen: " Mein Hund muss mal Gassi..." Ich darf meine Fische, Kaninchen und Katzen auch nicht mit zur Arbeit bringen, damit die sich besser fühlen und nicht so allein zu Hause sind.
Und mit sowas beschäftigen sich unserer Politiker, weil gibt ja nichts wichtigeres...

[ nachträglich editiert von wiesel7777 ]
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:27 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Im Allgemeinne ist von Haustieren die rede, da bin ich gespannt wenn dann einer von der Oposition seine Katzen mitbringt und wieder andere, ihre Papageien.

Mäuse, Ratten und Kaninchen dürfen auch nicht fehlen. Und da der ein oder andere Abgeordnete sicherlich Kohle hat, darf der dann einen Tiger mit rein bringen.

Nee!!!!!

Die Welt lacht über Deutschland und ich schäme mich für das Land hier.

Zu doof um Flughäfen und ordentliche Dämme zu bauen, ein auf Exportweltmeister machen (obwohl indirekt alles verschenkt wird) für noch unfähigere EU-Staaten bürgen und jetzt wollen unsere Politiker im Streichelzoo spielen?

Wer ist noch Dümmer als diese Politiker?

Die Wähler die das ermöglichen!

Ich rege mich gerade auf!

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:33 Uhr von gugge01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht Haram!

Das ist eine perfide Verschwörung um die rechtgläubigen Würden- und Hoffnungsträger der Zukunft zu verhöhnen.

Wenn schon Haustiere dann sollte man das auf gefällige Ziegen, Esel und Schleiereulen begrenzen.
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:42 Uhr von Hidden92
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Bundestag irgendwie unpassend. Wenn das im Büro ist oder wie früher an meiner Schule der Lehrer seinen Hund in den späten Unterrichtsstunden (9. und 10. Stunde) mitbringt hab ich nichts dagegen, aber im Bundestag (zumindest bei Versammlungen usw.) absolut unangebracht.
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:50 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na solange die putzigen Tierchen auch ein Stimmrecht bekommen, habe ich nix dagegen. :D
Kommentar ansehen
14.06.2013 12:24 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
HEIMtiere ARBEITsalltag...na merkt ihr was ihr lieben Politiker...das passt nicht.
Wie soll sowas Vorbild sein und als Beispiel wirken, wenn ihr eure Hundis mitnehmt? Nich, dass deren Kacke noch im Bundestag auffallen würde, aber darf der Büroangestellte demnächst auch seine Katze mitbringen (die arme Maus) oder die Frisörangestellte ihr Pferd (passt gut aufs Pony auf)?

Was kommt als nächstes Kita-Betreuer für jedes ihrer Kinder?
Wellness-Oase? Bordell?
Ich mein, dass die ihre Pensionen selber ansetzen können reicht ja nich...nu fangen sie an, ihren Arbeistplatz umzugestalten...
Kommentar ansehen
14.06.2013 13:01 Uhr von heinzinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Grumpy Cat würde sich dort ideal integrieren..

http://cdn.memegenerator.net/...
Kommentar ansehen
14.06.2013 13:03 Uhr von borninmay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dann künftig der gesamte Plenarsaal leer ist, ja dann sind alle Abgeordnete mit ihrem Hündchen Gassi.
Bisher waren ja nur die Blinden unter den Parlamentariern mit ihren Blindenhunden abwesend.

Oh Gott, armes Deutschland, armer Steuerzahler wie tief muss man noch sinken.
Kommentar ansehen
14.06.2013 13:17 Uhr von kostenix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bringe dann auch mal meine königskobra mit zur arbeit.... soviel zur förderung :) find ich gut
Kommentar ansehen
14.06.2013 13:23 Uhr von Rekommandeur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen ihren Bundestag einfach in den Berliner Zoo verlegen.
Dann braucht keiner ein Tier zur Arbeit mitbringen.
Und passen tuts ja dann auch...sitzen in unserem Bundestag doch eh blos Affen, Esel und Schweine...
Kommentar ansehen
14.06.2013 14:25 Uhr von Atze2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen se doch machen, die Katzen von den Katzenbesitzern haben locker nen riesen Spass wenn die Vogel-Besitzer ihre Vögel mitbringen, oder die Fisch-Besitzer ihre Fische........... und die Hunde ham Gaudi wenn die Katzen da sind.......
Kommentar ansehen
14.06.2013 17:57 Uhr von ArrowTiger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin anderer Meinung! ;-)

Sollte das Mitbringen von Haustieren in den Bundestag möglicherweise dazu führen, daß bei den Politikern dadurch das Mitgefühl und andere menschliche Werte steigen, kann das für die praktische Politik nur gut sein.

Allein, mir fehlt der Glaube...
Kommentar ansehen
15.06.2013 04:30 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu haben die noch eine Räumlichkeit für den Bundestag? Das kann man genauso per Chat-Konferenz ausdiskutieren. Aber man will sich ja wichtiger machen als man ist.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?