14.06.13 09:54 Uhr
 6.848
 

Facebook-"Held": Student aus Siegen wird König der Parklücken

Ein Lehramtsstudent aus Siegen hat sein Auto an der Universität Siegen so geschickt und eng eingeparkt, dass er sein Fahrzeug nur durch die Heckklappe verlassen konnte. Ein Foto des Parkplatzes wurde auf Facebook veröffentlicht.

Die Aufnahme der Parksituation zwischen den beiden eng zugestellten anderen Wagen brachte jede Menge Likes auf Facebook ein. Zudem wurde sein Auto mit Zettelbotschaften zugepflastert.

"Ich hab’ die ganzen Zettel da gesehen, erst dachte ich, jemand hätte seine Nummer hinterlassen, weil er mir reingefahren ist", sagte Baris Kücük.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Student, Siegen, Parklücke
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2013 09:59 Uhr von Kanga
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
voll super..

und die anderen beiden autofahrer..kommen nicht mehr in ihre karren
Kommentar ansehen
14.06.2013 10:13 Uhr von bigJJ
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu muss man die ganze Geschichte kennen, um es halbwegs lustig zu finden.
Person 1 stellt sich mit ihrem Auto mit Absicht falsch hin (über 2 Parkplätze). Person 2 kommt dann und stellt sich zwei Parkplätze weiter richtig hin (ganz rechts im Bild).

Dann kommt der "Held" und quetscht sich zw. die beiden Autos.
Diese Dynamik, die die Geschichte bekommen hat, hat sie vor allem der Person 1 zu verdanken, die in der Facebook-Gruppe der Uni dieses Foto selbst gepostet hat und sich über den "Helden" beschwert hat. Zur Einsicht gekommen ist die Person 1 leider nicht - obwohl sie ja über 2 Plätze stand. Sie sagte sogar, dass sie es so gemahct hat, damit sich niemand neben sie stellen kann. Das ist dann doof gelaufen!

Später gabs dann noch eine Party auf dem Parkplatz ;)
Kommentar ansehen
14.06.2013 10:50 Uhr von kingoftf
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:52 Uhr von nemesis128
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Ein Unrecht wird durch ein anderes Unrecht nicht aufgehoben. Der Dazwischenquetscher hat falsch gehandelt. Ich würde ihn abschleppen lassen.
Kommentar ansehen
14.06.2013 12:26 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab mich über solche Parkplatz-Helden auch mal aufgeregt, manche sind bescheuert, manche können aber auch nix dafür.

Wer sagt denn, dass Person1 scheisse geparkt hat? Vieleicht stand links oder rechts vorher einer, der beschissen geparkt hat? Wenn einer neben einem beschissen steht, der erste fährt weg und da parkt ein neuer, der denkt sich ja auch, man der eine hier hat aber blöd geparkt, dabei hat er sich nur den anderen angepasst....

Sorry, bigJJ, nich ganz zu Ende gelesen, wenn jemand auch noch zugibt, blög geparkt zu haben, hat diese Person es nicht ander verdient...

Aber ok, mit dem Finger auf andere zeigen, dass geht schnell und einfach...

[ nachträglich editiert von derSchmu2.0 ]
Kommentar ansehen
14.06.2013 12:27 Uhr von Botlike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht der "Dazwischenparker" steht falsch, sondern der Falschparker links. Da könnte ich auch immer ausrasten, wenn ich sowas sehe. Fahre deshalb nur noch mit dem Motorrad zur Uni. An der Uni Bochum liegt die Auslastung der Parkhäuser in der Mittagszeit ohnehin bei ÜBER 100%.
Kommentar ansehen
14.06.2013 12:34 Uhr von Retrobyte
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Parksituation an der Uni ist immer recht belustigend.
Kommentar ansehen
14.06.2013 13:37 Uhr von aiio
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Der Falschparker links im Bild ist eine Frau und außerdem parkt sie nicht auf 2 Plätzen, sondern nur halb auf ihrem eigenen, links im Bild ist kein weiterer Stellplatz, sondern eine schmale freie Fläche und eine Säule.

Richtig parken will halt gelernt sein, aber machen raffen´s einfach nicht - aber Hauptsache der Rückspiegel ist groß genug zum schminken.
Kommentar ansehen
14.06.2013 14:19 Uhr von Done88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ aiio

Wenn das wirklich so ist, wie du schreibst, dann hat die Frau aber sehr sozial und vorausschauend gehandelt.
Wenn da ohnehin ungenutzter Platz an der Seite ist, parkt sie weiter drüben, damit alle mehr Platz haben.

und wenn auf der anderen Seite auch eine leere Fläche ist, und man das summiert, kommt vielleicht im Endeffekt einer mehr rein als normal (ohne sich so "aus Trotz" dazwischen zu quetschen.

[ nachträglich editiert von Done88 ]
Kommentar ansehen
15.06.2013 02:57 Uhr von mudface
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sagt viel über den IQ der Gesichtsbuchnutzer aus, welche dieses für "heldenhaft" halten.
Kommentar ansehen
15.06.2013 09:34 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf - und Du schreibst von geistiger Amöbe? Warum machst Du Dich selber dazu? Aber Dein letzter Satz ist echt ein Hit, denn es kommt auf den Standpunkt an. Du schreibst:

".. aber die Idioten parken so dicht, dass man nicht mehr die Fahrertür öffnen kann. "

Dann such Dir doch einen wo Du die Tür noch öffnen kannst. Andere als idioten bezeichnen, nur weil Du nicht einparken kannst? :)
Kommentar ansehen
17.06.2013 07:37 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nemesis128
Woher weisst du das?
Der Dazwischenparker parkt voll in einer Parkbucht. Bei der links kann man das schlecht sagen. ich würde auch sagen das dort noch ein Parkplatz frei ist und die links eben zu weit rechts stand....
Gibt es nicht den § "Es ist platzsparend zu parken".. früher gab´s den mal!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?