14.06.13 09:51 Uhr
 2.935
 

Japan: Schnellster Zug fährt beinahe mit halber Schallgeschwindigkeit

Die japanische Eisenbahngesellschaft JR plant jetzt den Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Tokio und Nagoya. Die dabei eingesetzten Züge, basierend auf der Magnetschwebe-Technik, erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 581 Kilometer pro Stunde.

Die Fahrzeit für die geplante 350 Kilometer lange Strecke würde sich durch den Einsatz der Magnetschwebebahn Maglev damit mehr als halbieren. Die Beschleunigung des Zuges ist so enorm, dass schon nach 92 Sekunden die 581 Kilometer pro Stunde erreicht sind.

Geplant ist die Inbetriebnahme der Trasse für 2027. Verlängerungen des Streckennetzes um 145 km nach Osaka sowie den Ausbau in ganz Japan werden von der Gesellschaft angestrebt.


WebReporter: magnificus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Japan, Zug, Strecke, Magnetschwebebahn
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2013 10:47 Uhr von kingoftf
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
Die Deutschen entwickeln es und lassen es vergammeln, die Japaner machen was draus
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:16 Uhr von Lornsen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf

das ist das Nürnberg-Fürth-Syndrom
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:29 Uhr von CripKiller
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Lornsen
Kannst du das näher erläutern? Was meinst du mit Nürnberg-Fürth? Ich konnte über google leider nichts brauchbares finden.
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:39 Uhr von tutnix
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
das soll sich wohl auf die erste deutsche eienbahnstrecke beziehen, wo unter anderem auch gelehrte leute warnten, das die geschwindigkeit des zuges zuviel für den menschen ist.
Kommentar ansehen
14.06.2013 11:50 Uhr von teckwave
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@CripKiller
wird wohl die bahnstrecke sein...
Kommentar ansehen
14.06.2013 12:53 Uhr von heinzinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also die Formula Rossa (schnellste Achterbahn der Welt) in Abu Dhabi hat ne Beschleunigung von 0 auf 100 in 2,9 Sek. Und das ganze durchgehend bis Tempo 240 (0-240: 4,9 Sek.).

Das gab zwar etwas Kopfweh, aber man kanns überleben. Muss ich aber nicht jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit haben :D
Kommentar ansehen
14.06.2013 12:54 Uhr von Lornsen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@CripKiller

damal hatte es starke Proteste gegeben. Weil nicht sein kann, was nicht sein durfte. Eisenbahn war Teufelszeug. Jedenfalls aus der Sicht des (Fuß)volkes.
Kommentar ansehen
14.06.2013 14:41 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß ja nicht, wie es in Japan ist. Aber versuch mal hier in D was Neues zu bauen oder nur daran zu denken. Uiii, da kannst dir frisch machen ;)
Kommentar ansehen
14.06.2013 17:24 Uhr von brainbug1983
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ heinzinger
Wobei 4,9 Sek von 0 - 240 und 92 Sek 0-581 doch nochmal nen gewaltigen unterschied darstellt. Ich tip mal die 92 Sekunden dürfte jedes Auto hinbekommen wenn es sich auf 580 km/h beschleunigen lassen würde...
Kommentar ansehen
14.06.2013 19:56 Uhr von hypertrax
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Lass da mal was an der Bahn oder Strecke kaputt gehen und dann wird man sehen was von der Bahn noch übrig ist :/

Ich weiß nicht ob es wirklich sein muss. Wenn da unverhofft nen Vogel vor einem erscheint ist nicht mehr viel mit Bremsen.
Kommentar ansehen
14.06.2013 20:09 Uhr von magnificus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl nur beim laufen so, dass man noch bremsen kann ;)
Kommentar ansehen
15.06.2013 03:10 Uhr von majorpain
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es nach mir gegangen wäre der Bahnhof für Stuttgart 21 auf die Fildern zum Flughafen gekommen. Perfekt gleich Messe daneben etc. Wäre wahrscheinlich ein großer Zugewinn gewesen und eine Verbindung zwischen Stuttgart und alle großen Städte Deutschlands und dann vielleicht doch mal Europa.
Wir Deutsche haben die Technik erfunden und wollen sie verkaufen aber selber keine vernünftige strecken. Würde ein Amerikaner kommen die würden mal schauen und sagen warum haben wir nett sowas geiles.

Was die Kosten angeht na ja denke wäre ein klax was uns Europa kostet. Mann muss ja auch rechnen schaft Arbeit, Leute konsumieren und zahlen Steuern.
Kommentar ansehen
15.06.2013 08:33 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kingoftf und majorpain

Schon mal auf die Idee gekommen, dass auch andere daran forschen könnten?
Wie zum Beispiel die Japaner seit über 50 Jahre.
Kommentar ansehen
15.06.2013 08:57 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die sollten lieber mal die zuege in tokyo erneuern - die haetten das viel noetiger. wer will schon nach nagoya

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?