13.06.13 21:15 Uhr
 772
 

Brasilien: Stahlwerk von Thyssen Krupp ist eine Problem-Fabrik

Der Industriekonzern Thyssen Krupp hat mit seinem Stahlwerk in Rio de Janeiro viele Probleme. Nachdem das Unternehmen das Werk verkaufen wollte, kommt es nun zu einer "Prozessinstabilität".

Der brasilianische Stahlkonzern CBS ist bereit, das Stahlwerk von Thyssen Krupp in Rio de Janeiro zu übernehmen. Doch wegen neuen Problemen sind die Verkaufsverhandlungen gefährdet.

Vor rund vier Wochen hatte das Stahlwerk einen seiner Hochöfen außer Betrieb genommen. Dies führte zur Halbierung der Produktionskapazität, hieß es seitens einem Insider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Brasilien, Problem, Fabrik, Krupp, Thyssen, Stahlwerk
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 21:17 Uhr von OO88
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
und wer will das wissen
Kommentar ansehen
13.06.2013 23:14 Uhr von Der_Korrigierer
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Bitte korrigieren:

wegen neuen Problemen -> wegen neuer Probleme
Kommentar ansehen
13.06.2013 23:45 Uhr von Werner36
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da wollte man wohl im ausland billig eine fabrik hochziehen und nun zahlen sie dafür den preis.

gefällt mir.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?