13.06.13 18:49 Uhr
 55
 

Legden: Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Einen schweren Auffahrunfall mit drei verletzten Personen und rund 38.000 Euro Sachschaden verursachte eine 31 Jahre alte Autofahrerin am heutigen Donnerstagmittag in Legden.

Die Frau bemerkte an einer Ampel den vor ihr haltenden PKW zu spät und wich nach links aus.

Dabei traf sie einen dort wartenden PKW und den PKW vor ihr, dem sie eigentlich ausweichen wollte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehrsunfall, Sachschaden, Legden
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 18:57 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aber keine Toten oder ?
Wem interessiert es denn bei einem Sachschade.
Kommentar ansehen
13.06.2013 19:02 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super, das ist gerade mal ein neuer Golf, wenn die Frau nun einen VW Transporter erwischt hätte, und verschrottet wären es schon 60000 € mal 3, na und ein Lkw macht mehr Schaden , sowas passiert hier öfters. aber mit Leichen wegen der Reisserischen NEWS. Ausserdem hat ein Jäger den richtigen erwischt, sich selber.
Kommentar ansehen
13.06.2013 19:10 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich es auch drehe und wende, als "hoch" würde ich den in diesem Fall entstandenen Sachschaden nicht bezeichnen. Ein relativ leichter Rempler wenn man auf ein Radarfahrzeug der Polizei auffährt verursacht mit Leichtigkeit eine wesentlich höhere Schadenssumme, möglicherweise sogar ohne nennenswerten Schaden an den beteiligten Fahrzeugen. Aber für sowas wurden ja schließlich die Versicherungen erfunden. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?