13.06.13 15:28 Uhr
 976
 

Fabriken, Schulen und mehr: Beeindruckende Bilder von verlassenen Orten in den USA

Überall auf der Welt gibt es verlassene Orte, so natürlich auch in den USA. Ein Fotograf hat sich jetzt verlassene Gebäude gesucht und diese beeindruckend in Szene gesetzt.

Hier finden sich zum Beispiel gigantische, längst verlassene Stahlwerke ebenso wie verlassene Theater und Kirchen aus allen Teilen des Landes.

Das Besondere: Alle Gebäude und Örtlichkeiten befinden sich in verschiedenen Stadien des Verfalls. So entstanden teils gruslige Aufnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Fotografie, Verfall
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nato-Gipfel: Weißes Haus ignoriert schwulen "First Husband" auf Gruppenfoto
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 15:39 Uhr von Gang.de
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Da kann ich
"Kapitalismus"
Eine Liebesgeschichte
von Michal Moore empfehlen
Kommentar ansehen
13.06.2013 15:53 Uhr von _driver_
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ich find solche fotos spannend :D
Kommentar ansehen
13.06.2013 16:03 Uhr von spencinator78
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ driver

Dann sieh zu das du "+" drückst :D

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?