13.06.13 13:49 Uhr
 968
 

Tschechien: Fliegendes Fahrrad erfunden

Drei tschechische Firmen haben in Zusammenarbeit an einem neuartigen Fahrrad getüftelt, das etwas ganz besonderes kann: Fliegen.

Die Erfindung des fliegenden Fahrrads ist zwar noch in der Prototyp-Phase, aber die Entwickler hoffen, bald in Serie damit gehen zu können.

Bisher kann sich das Fahrrad erst fünf Minuten in der Luft halten, bevor die Batterien nachgeladen werden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fahrrad, Tschechien, Fliegen, Erfindung
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 18:45 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JAA, will auch so ein Teil!
Kommentar ansehen
13.06.2013 18:45 Uhr von mcdar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
JAA, will auch so ein Teil!
Kommentar ansehen
13.06.2013 20:37 Uhr von Luelli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Relativ geil, genauso wie der Schlusskommentar:

In its current configuration, the flying bike will be capable of flying with a rider whose maximum weight is 11 and a half stone.
Kommentar ansehen
14.06.2013 00:08 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mcdar, also mit anderen Worten du willst 2 solcher Fahrräder, da du deine Meldung gleich zweimal reingesetzt hast.
Von mir kannst du die Rampe bekommen die ich dir in Tchechien an eine Klippe baue, dann fliegst du länger als 5 Minuten wenn du die Batterie weglässt.
Wie heißt es doch so schön, runter kommen sie alle.
Kommentar ansehen
14.06.2013 09:43 Uhr von tom_bola
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Luelli

11 1/2 stone sind ca. 73 kg

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?