13.06.13 12:53 Uhr
 580
 

"HappyPlayTime": Computerspiel soll Frauen die perfekte Masturbation beibringen

In dem Computerspiel "HappyPlayTime" ist die Heldin eine rosafarbene Vulva, die eine einzige Mission hat: Frauen die perfekte Masturbation zu lehren.

Das Spiel der Designerin Tina Gong ist noch in der Entwicklungsphase, aber erste Screenshots zeigen bereits erste Anleitungen der Figur "Happy" zur richtigen Selbstbefriedung.

Das Spiel soll das Thema zudem enttabuisieren und den Frauen beibringen, sich selbst zu lieben, "darum sind Masturbation und das Lernen von Masturbation so eine fundamentale Lebenslektion."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computerspiel, Masturbation, HappyPlayTime
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 19:40 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL, erst Fappy, das Anti-Masturbation-Maskottchen und jetzt das xD
Kommentar ansehen
24.06.2013 16:13 Uhr von Samael70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag dann mal bei Saturn nach, wo man den neuen Fotzen-Simulator für PC suchen soll. Vielleicht steht der dann zwischen Abriss-Simulator und Baumaschinen-Simulator.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?