13.06.13 12:43 Uhr
 295
 

Nigeria: Mann überlebt zwei Tage unter eisigem Wasser nach Schiffsunglück

Vor der nigerianischen Küste ist ein Schiff gesunken und hat zwölf Menschen an Bord mit sich gerissen.

Nur noch die Leichen konnten aus 30 Meter Tiefe gerettet werden, doch der Schiffskoch überlebte das Unglück. "Ich betete zu Gott. Er hat mich erhört. Es war ein Wunder", so der Glückliche.

Zwei Tage lang konnte sich der Mann in dem eisigen Wasser in einer Luftblase am Leben halten. Er befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Toilette und dort bildete sich diese Blase von etwa 1,30 Durchmesser.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wasser, Rettung, Nigeria, Schiffsunglück
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Einbrecher werden wegen Spuren im Schnee gefasst
Mexiko: Mehrere Tote bei Schießerei während Musikfestival
Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 13:51 Uhr von hoerlman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN