13.06.13 12:20 Uhr
 189
 

Österreich: Drogenbande setzt 1,3 Millionen Euro um

Im Burgenland haben Fahnder des Bezirkspolizeikommandos Neusiedl am See eine Drogenbande aus dem Verkehr gezogen.

Die Bande soll mit der Versorgung des Schwarzmarktes offenbar ganze 1,3 Millionen Euro Gewinn gemacht haben.

Zwölf Verdächtige, die insgesamt um die 23 Kilogramm Mephedron und etwa 35 Kilogramm Marihuana verkauft haben sollen, wurden festgenommen.


WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Festnahme, Drogenbande
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Regierungstruppen sollen wieder Giftgas eingesetzt haben
Mittelfranken: Leichenfund - Sohn als Doppelmörder unter Verdacht
Sachsen: Rechte mit Waffen und "Halsabschneide-Gesten" bei linker Demo auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?