13.06.13 10:42 Uhr
 6.146
 

Niedersachsen: Arzt hatte Sex mit 13-Jähriger - drei Jahre Haft

Wie ShortNews bereits berichtete, musste sich ein Arzt aus Göttingen wegen sexuellen Missbrauch eines Kindes vor dem Gericht verantworten. Der Mann hatte Sex mit einer 13-Jährigen.

Nun wurde der 55-Jährige vom Gericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt. Der Mann soll unter anderem dem Kind einen Vibrator geschenkt und Geld gegeben haben.

Der Mann soll die 13-Jährige bei einem Spaziergang kennengelernt haben. Angeblich habe sich das Mädchen in den 55-Jährigen verliebt und hatte einvernehmlichen Sex mit ihm. Die Anklage hatte vier Jahre Haft gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Haft, Arzt, Vibrator
Quelle: www.ffh.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 10:45 Uhr von erw
 
+22 | -18
 
ANZEIGEN
Unanonymisiertes Foto in Quelle und hier -> Minus.
Kommentar ansehen
13.06.2013 10:48 Uhr von Kanga
 
+11 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.06.2013 10:54 Uhr von sooma
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@erw:

"Der Angeklagte Norbert V. bestand darauf, dass er ungepixelt auf allen Bildern erscheint." http://www.hna.de/...

Auch interessant:

"Der Fall sei zwar insofern sehr außergewöhnlich, als die 13-jährige Nebenklägerin sich als die eigentliche Schuldige betrachte und den Angeklagten als Opfer sehe. Das Gericht teile diese Einschätzung allerdings nicht im Geringsten, sagte der Vorsitzende Richter Michael Kalde. Die 13-Jährige habe zwar eine sexuelle Beziehung gewollt, weil sie verliebt in den Angeklagten gewesen sei. Der 55-Jährige sei ihr aber keineswegs ausgeliefert gewesen, sondern habe die Beziehung von sich aus „befeuert“, obwohl er sich der Strafbarkeit bewusst gewesen sei." http://www.hna.de/...
Kommentar ansehen
13.06.2013 11:07 Uhr von Kamimaze
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
@Haberal:

Was willst du uns mit diesen News eigentlich beweisen? Dass Deutschland ein Land voller Pädophiler ist...??

Natürlich wirst du in der deutschen Presse, welche hier verfassungsmäßig unabhäng ist, immer solche Fälle finden, nur besagt dies rein garnichts.

Die Türkei dagegen hat weltweit einen der höchsten Anteile inhaftierter Journalisten...

--> http://www.welt.de/...

... und ob die türkische Justiz jeden Fall verfolgt, wo ein Erwachsener Sex mit einer 13-Jährigen hat, wage ich einfach mal zu bezweifeln. Einfach aus dem Grund, weil da längst nicht jeder Fall angezeigt wird, da dieses Vergegen dort allgemein nicht als verwerflich angesehen wird - es sei denn, der mutmaßliche "Täter" ist ein minderjähriger Tourist...
Kommentar ansehen
13.06.2013 12:46 Uhr von Nothung
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Birstantineral, du lebst noch nicht lange in Deutschland, daher ist das verzeihlich. Trotzdem bitte ich um Korrektur: Göttingen liegt in Südniedersachsen und nicht in Nordhessen!

Willkommen, neuer User Leo111!

[ nachträglich editiert von Nothung ]
Kommentar ansehen
13.06.2013 12:46 Uhr von ErnestHemingway
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Göttingen ist Südniedersachsen und nicht Nordhessen...
Kommentar ansehen
13.06.2013 13:40 Uhr von Nebelfrost
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
hier wird es sicher jetzt wieder manche leute geben, die meinen kommentar falsch auslegen, nicht verstehen oder ihn nicht verstehen wollen. aber ich sage dazu jetzt mal folgendes: freispruch wäre hier das einzig richtige urteil gewesen.

die gründe:

- es war einvernehmlich
- das mädchen selbst gab sogar den ersten impuls, weswegen sie sich sogar selbst als schuldige sah
- es fand keine gewaltanwendung statt
- der mann steht einfach auf junge mädchen. was kann er dafür?
- 13-jährige haben heuer bereits ein sehr ausgeprägtes sexualitätsbewusstsein. was macht es für einen unterschied, ob sie diese sexualität aus freiem willen mit einem gleichaltrigen oder einem älteren ausleben?

versteht mich nicht falsch, ich nehme keineswegs kinderschänder in schutz. und jeder, der einem anderen menschen gewalt antut, sollte dafür auch büßen und hart bestraft werden und genau DAFÜR sollte das gesetz eines staates auch sorgen! die justiz sollte dazu da sein, tätern ihrer verdienten reue und ihrer gerechten strafe zuzuführen und sie sollte auch dazu da sein, um den opfern und ihren angehörigen genugtuung, wiedergutmachung und schadensersatz zukommen zu lassen und GANZ besonders dann, wenn das opfer durch die tat ein psychisches trauma für den rest des lebens erlitten hat.

das alles ist aber in dem hier geschilderten fall kein gegenstand. es gibt kein psychisches trauma, es gab keine gewalt und keine vergewaltigung, niemand ist zu schaden gekommen. das urteil hier... das nützt niemandem etwas! dem mädchen nicht, dem mann nicht, niemandem! es nützt nur den falschen moralvorstellungen einer verkommenen gutmenschengesellschaft! das einzige was hier getan wird, ist, einem menschen (dem mädchen) das recht auf selbstbestimmung abzusprechen und einen anderen menschen (den mann) zum täter zu machen, der gar keiner ist. nicht mal die aussage des mädchens vor gericht hatte für die richter und den staatsanwalt auch nur annähernd einen wert. die meinung des mädchens war völlig null und nichtig! sie wurde betrachtet wie ein ding ohne recht für sich selbst sprechen zu dürfen. ihre meinung zählte nicht!

in was für einer gesellschaft leben wir eigentlich, das andere anderen vorschreiben können, was sie freiwillig mit ihrem körper zu tun und zu lassen haben? wo leben wir eigentlich, dass nichtkriminelle kriminalisiert werden?

und was für eine doppelmoral: wieso darf ein mann auf andere männer stehen, aber nicht auf mädchen im teenager-alter? beides, homosexualität und parthenophilie sind naturgegebene sexuelle neigungen. beides gab es schon immer. nur das eine wird mittlerweile in der westlichen welt akzeptiert, das andere nicht. das eine wird als "sexuelle ausrichtung" bezeichnet, das andere als "psychische störung". DAS funktioniert nicht! entweder man sieht beides als psychische störung an und verbietet und ächtet beides (was die schlechtere variante ist, aber wenigstens wäre es konsequent), oder man gestattet und akzeptiert beides (was die vernünftigere variante ist). das kuriose: es gab sogar mal zeiten, in denen parthenophilie akzeptiert wurde und zum teil sogar standard war, jahrhunderte lang. heute ist es plötzlich unnormal und verachtenswürdig und das was hingegen früher als unnormal galt, gilt heute wiederum als normal.

und mal ehrlich, ich habe nichts gegen schwule, absolut nicht. aber wenn man es sich mal ganz kleinlich überlegt, dann wäre es doch eher noch nachvollziehbarer und natürlicher, dass ein mann auf ein junges mädchen steht, als das ein mann auf einen mann steht, oder?

zudem zeigt der im artikel beschriebene fall auch, dass man gesetze nicht vollkommen pauschal anwenden kann oder darf. sie können und sollen zwar die grobe richtung vorgeben, aber die vorgänge innerhalb der gesellschaft sind einfach zu komplex, um das durch ein geschriebenes wort komplett bis ins kleinste abzudecken. aber nur weil das so ist, ist das kein grund für pauschalisierungen. der vorliegende fall verdeutlicht, dass die details einfach in jedem fall individuell vom gericht entschieden werden müssen. jedes urteil das gesprochen wird, muss auf die situation des jeweiligen falls individuell angepasst werden. man kann hier nicht einfach pauschal sagen: "das hat generell so und so zu sein und deshalb passiert jetzt das und das."

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
13.06.2013 14:18 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sie es freiwillig gemacht hat, wer hat dann Klage eingereicht?
Find ich zwar krass, aber wenn es so war und von ihr ausging, finde ich sexueller Missbrauch, im Grunde also Anklage wegen Vergewaltigung, schon arg. Natürlich hätte er es nicht tun sollen / dürfen. Dass Jugendliche auch schon früh Sex haben ist ja nichts neues, auch wenn gerne so getan wird, als wenn alle erst frühestens mit 18 sex haben. mit 13 - 15 ist heute nicht selten, wenn sie mit ihrem ersten Freund eben Erfahrungen machen, war bei uns damals schon so. Aber das will die Mehrheit nicht sehen, also gibt es das auch nicht. Die Politik erstrecht nicht, die sehen ja auch in ihrer Abschottung nicht was in DE los ist.
In anderen Kulturen, auch in Deutschland, werden Kinder gern früh verheiratet und da wird dann eben sowas wie Sex erzwungen. Da sagt aber keiner was. Warum? Die Betroffenen weil sie um ihr Leben fürchten von der Familie umgebracht zu werden, ebenso die Politik die sowas immer als gute Integration hinstellen will. Und dann mit zweierlei Maß messen. Die einen werden bestraft, die anderen können tun und lassen was sie wollen. Soviel zum Thema: Vor dem Gesetz sind alle gleich.
Kommentar ansehen
13.06.2013 14:52 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost

Wenigstens mal jemand der weiss was Pädophilie ist und es hier nicht verwendet.

Ich denke ein Warnschuss muss sein, aber vllt hätte es auch Bewährung getan. Eben weil keine Gewalt und scheinbar keine Manipulation stattgefunden hat.

Einerseits hat das Schutzalter durchaus einen sehr wichtigen Grund. Andererseits ist es ein bisschen Realitätsfern. Als wenn 13 Jährige asexuelle Wesen wären.


Mal sehen was draus wird. Wenn ich da an das Österreicher Paar(?) denke bei dem die Frau verurteilt wurde und nun mit dem "Jungen" verheiratet ist.
Kommentar ansehen
13.06.2013 16:37 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ob einvernehmlich oder nicht zu geringe Strafe ! So werden wir immer mehr zum Ziel von Verbrechern und fiesen Pädos !
Kommentar ansehen
13.06.2013 17:18 Uhr von keakzzz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
ganz einfach: es gibt in Deutschland ein Schutzalter (in Deutschland: 14 Jahre). Ist zwar fies, aber in der Praxis sonst anders nicht möglich.

Das ist übrigens auch das Dumme an dieser Geschichte, als aus Sicht des 55jährigen. Er hätte lediglich warten müssen, bis sie 14 ist, dann wäre die Geschichte zwischen den beiden legal gewesen.



@Dracultepes
wo würdest du denn das Schutzalter ansetzen? 13? 12? 11?

ich persönlich finde, es ist mit 14 schon so gewählt, daß etliche Jungs und Mädchen noch durch das Roster fallen dürften (im Sinne von: eigentlich noch nicht "weit genug"). im Gegenzug verstehe ich, daß man 16 für "zu hoch" hielt (das sich viele Teenager schon vor dem 16. Lebensjahr für Sex interessieren. es wäre ja lächerlich alle 15jährigen hierzulande zu kriminalisieren, die schon angefangen haben, ihrem sexuellen Interesse nachzugehen).
Kommentar ansehen
13.06.2013 17:58 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Der Fall sei zwar insofern sehr außergewöhnlich, als die 13-jährige Nebenklägerin sich als die eigentliche Schuldige betrachte und den Angeklagten als Opfer sehe. "

Und genau deswegen sind 13-jährige geschützt.
Kommentar ansehen
13.06.2013 23:03 Uhr von Registrator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sex ohne Gewalt - für Leute wie SKJ und leo111 unvorstellbar
Kommentar ansehen
14.06.2013 16:43 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keakzzz

14 ist in Ordnung. Aber ich denke es sollte Handlungsspielraum geben und auch genutzt werden.

Direkte Altergrenzen sind immer schlecht für manche und gut für andere. Darum sollte jemand drüber stehen und im Notfall negativ oder positiv eingreifen.

Wie ich bereits schrieb hätte das hier mit einer deutlichen Warnung und Bewährung ausgehen können, als schuss vor den Bug.

Ich weiss aber nicht ob der Spielraum vorhanden ist und der Richter ihn einfach nicht genutzt hat.

Aber es ist doch schon ein bischen lächerlich das ein 15 Jähriger sich Strafbar macht wenn er mit seiner 13 Jährigen Freundin schläft.

@Suffkopp
Du meintest sicherlich bevormundet.
Kommentar ansehen
24.06.2013 02:19 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kareencaroll
Reicht Mamis Taschengeld nicht für ne richtige TLD

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?