13.06.13 10:05 Uhr
 7.249
 

Österreich: Rasenmäher-Roboter sorgt für reichlich Chaos

Ein selbstfahrender Rasenmäher-Roboter hat jetzt im oberösterreichischen Micheldorf für reichlich Chaos und Sachschaden gesorgt.

Das Gerät zerfetzte einen Heizölschlauch und büxte aus seinem vorgegebenen Bereich aus. Die Feuerwehr musste das Öl mühselig binden und die verseuchte Erde abbaggern.

"Wenn meine Frau im Garten war und dann dort noch Gummistiefel oder Schuhe standen, hat sie der Rasenmäher auch schon demoliert. Ich bin ihm aber nicht böse, er wird sicher weiterhin zum Einsatz kommen", sagte Besitzer Manfred Stangl.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Österreich, Chaos, Roboter, Rasenmäher
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire
"Weihnachtsessen": Düsseldorfer Zoll zieht 140 getrocknete Frösche aus Verkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 10:12 Uhr von Kanga
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
der erste schritt der roboter um die menschen zu kontrollieren
Kommentar ansehen
13.06.2013 10:34 Uhr von jschling
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
sicherlich wird das Teil weiterhin eingesetzt - bis der Kerl die Rechnung für den Einsatz und die anstehende Reparatur erhält :-))
denn dann wird er feststellen, dass er ebenso gut wöchentlich einen Gärtner kommen lassen kann
Kommentar ansehen
13.06.2013 11:00 Uhr von Kamper
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Bei so viel Erde die da abgebaggert wurde, muss in der nächsten Zeit kein Rasen gemäht werden. Allerdings könnte seine Frau jetzt sicherlich ein paar neue Gummistiefel gebrauchen.
Kommentar ansehen
13.06.2013 11:36 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Volltrottel gibt´s...

Der Rasenmäher ist sicher total happy, dass der Manni ihm nicht böse ist und wird zum Dank noch ein paar Schuhe, Vögel und Katzen häckseln.

Hoffentlich wird die ganze Aktion so teuer, dass ein Lerneffekt einsetzt (was ich allerdings bezweifle).

[ nachträglich editiert von Jean_Luc_Picard ]
Kommentar ansehen
13.06.2013 12:52 Uhr von Tibbii
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was passiert erst, wenn Skynet aktiv wird?
Kommentar ansehen
13.06.2013 12:56 Uhr von BHuxol
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@benny

Simmt,
entweder ist das Ding uralt, oder die Hindernisdetektoren und der Magnetfeldsensor sind defekt (oder bei einem Eigenbau gar nicht vorhanden).
In letzterem Fall wird das richtig teuer, denn ohne funktionierende Sicherheitseinrichtungen darf das Ding nicht in Betrieb genommen werden.
Kommentar ansehen
13.06.2013 13:17 Uhr von learchos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube dieser Mähroboter ist aus Teilen von Christine gebaut worden. Das passiert wenn man dämonische Autos recycelt :-)
Kommentar ansehen
13.06.2013 13:44 Uhr von Endgegner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann noch 1300€ dafür ausgegeben. Aber gewöhnt euch dran Roboter sind die Zukunft.
Kommentar ansehen
13.06.2013 14:06 Uhr von geislerm1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und genau deswegen halte ich nichts von so einem Gerät. Am Besten ist immer noch selber mähen.
Kommentar ansehen
13.06.2013 15:23 Uhr von hennerjung
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der meine Alte jagt, kauf ich auch so ein Teil !

/Ironischer Sarkasmus OFF
Kommentar ansehen