13.06.13 09:06 Uhr
 179
 

Türkei: Human Rights Watch -"Regierung sendet falsches Signal"

Human Rights Watch hat die Vorgänge in der Türkei kritisiert und ist der Ansicht, dass die Regierung einen friedlichen Dialog mit den Demonstranten führen soll.

Wie von ShortNews bereits berichtet wurde, hat auch die deutsche Regierung die Vorgänge mit Sorge kommentiert. "Zehntausende Demonstranten auf dem Taksim Platz mit Tränengas zu attackieren, wird die Krise nicht beenden", so Emma Sinclair-Webb, Türkei-Expertin von Human Rights Watch (HRW).

Ferner wurde seitens Human Rights Watch der Einsatz von Gummigeschossen kritisiert. Demnach könnten Gummigeschosse Menschen ernsthafte Verletzungen zufügen, hieß es.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Regierung, Signal, Human Rights Watch
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Human Rights Watch: Stadien-Baustellenlage in Katar immer noch katastrophal
"Human Rights Watch" Kurden zerstören offenbar gezielt arabische Häuser im Irak
Human Rights Watch wirft Türkei Folter vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Human Rights Watch: Stadien-Baustellenlage in Katar immer noch katastrophal
"Human Rights Watch" Kurden zerstören offenbar gezielt arabische Häuser im Irak
Human Rights Watch wirft Türkei Folter vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?