13.06.13 08:31 Uhr
 449
 

Türkei: EU möchte Beitrittsverhandlungen voranbringen - Linke Abgeordnete fordert Stopp

Die EU will sich bei den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei stärker engagieren und die ins Stocken geratenen Gespräche weiter voranbringen.

Die aktuellen Demonstrationen in der Türkei seien eine Chance für die EU, um auf die 35 Verhandlungskapitel stärker einzuwirken. Doch es gibt auch Gegenmeinungen zu dem Vorhaben. Die Abgeordnete der Fraktion DIE LINKE, Sevim Dagdelen, fordert einen Stopp der Beitrittsverhandlungen mit dem Land.

"Wir sind dabei, ein neues Verhandlungskapitel in diesem Monat zu eröffnen, und der neue Visa-Dialog sowie eine Unterschrift unter die Rückübernahme-Abkommen sind in Reichweite", so die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Abgeordnete, Stopp
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft
Union, SPD und FDP einigen sich auf Erhöhung der Bundestagsdiäten
SPD-Politikerin Sawsan Chebli: Muslime in Deutschland sollen Juden unterstützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.06.2013 09:29 Uhr von Bildungsminister
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte dennoch erwähnen, dass der jetzige Termin aus einer Zeit vor den Übergriffen durch die Polizei auf unbescholtene Demonstranten stammt. Es gibt daher schon Anträge den Termin auf mindestens Dezember zu verschieben, um so Erdogan für sein aggressives und antidemokratisches Verhalten nicht auch noch zu belohnen.
Kommentar ansehen
13.06.2013 09:41 Uhr von Semper_FiOO9
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Die aktuellen Demonstrationen in der Türkei seien eine Chance für die EU, um auf die 35 Verhandlungskapitel stärker einzuwirken."

Wohl eher eine Chance, die Türkei sich der EU zu unterwerfen. Die lachen sich doch ins Fäustchen!
Kommentar ansehen
13.06.2013 10:36 Uhr von :raven:
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kenne keinen Bürger, der die Türkei in der EU haben möchte. Das fordern immer nur fehlgeleitete Politiker.

Aber wahrscheinlich habe ich einfach nur einen falschen Umgang....
Kommentar ansehen
13.06.2013 12:06 Uhr von sabun
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die Türkei gehört nicht in die Europäische Gemeinschaft. Weder mit Erdogan, noch mit einem anderen Ministerpräsidenten. Die Kulturen sind sehr verschieden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?