12.06.13 20:26 Uhr
 478
 

Tunesien: Deutsche Femen-Aktivistin Josephine W. muss vier Monate ins Gefängnis

Die deutsche Femen-Aktivistin Josephine aus Hamburg war nach Tunesien gereist, um sich für ihre Kollegin Amina Sboui einzusetzen. Nun muss sie für vier Monate ins Gefängnis.

Das Gericht in Tunis sah das Verhalten von Josephine W. am 29. Mai als ein "unsittliches Verhalten" an. Sie hatte ihre nackten Brüste gezeigt.

Die 19-Jährige war gleich nach ihrer Aktion in Untersuchungshaft gekommen. Neben Josephine W. wurden zwei weitere Französinnen verurteilt. Sie hatten ebenfalls ihre Brüste entblößt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Deutsche, Tunesien, Aktivist, Femen
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer
Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl
Papst Franziskus: Flüchtlingslager wie KZ

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 20:28 Uhr von OO88
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
eine gerechte strafe
Kommentar ansehen
12.06.2013 20:39 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Ja genau, wegen den Brüsten verurteilt. Hat nichts mit den Schildern zu tun die sie hochgehalten haben, auf denen "Fuck your Morals" stand. Hätten sie Brüste gehabt, wären ihre Transparente auch nicht aufgefallen und hätten friedlich ausreisen können. :)
Kommentar ansehen
12.06.2013 21:44 Uhr von sirana
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN