12.06.13 18:57 Uhr
 237
 

USA: Die Öllager sind voll - die Ölpreise steigen trotzdem

In den Vereinigten Staaten von Amerika haben sich die Öllagervorräte stark erhöht und notieren derzeit im Bereich der Höchststände. Allerdings fragt die Wirtschaft derzeit weniger Öl nach.

Dies führte dazu, dass sich die Kurse am heutigen Mittwoch trotzdem nach oben bewegten. Laut Experten handelt es sich hier um eine technische Entwicklung.

So kletterte der Preis für ein Barrel (159 Liter) Öl der Nordseesorte Brent gegenüber dem gestrigen Dienstag um 0,4 Prozent auf 103,37 US-Dollar. Öl der Sorte West Texas Intermediate gewann 0,1 Prozent auf 95,51 US-Dollar pro Barrel hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ölpreis, Brent, WTI
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 19:07 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird immer nach Öl gefragt es gibt keinen Tag wo es nicht so ist. Aber wenn man sich Quelle anschaut hat sich das eigentlich schon erledigt.
Kommentar ansehen
12.06.2013 19:53 Uhr von OO88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich habt ja keine ahnung wie aufwendig das leben eines öl prinzen ist.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?