12.06.13 16:09 Uhr
 2.203
 

Bundestag beschäftigt bewusst Scheinselbstständige

Für alle Unternehmen in Deutschland ist es strafbar, Scheinselbstständige zu beschäftigen. Doch ausgerechnet der Deutsche Bundestag missachtet dieses Gesetz.

In der Verwaltung werden Scheinselbstständige beschäftigt, weil diese günstiger sind. Wenn jemand auf sein Recht beharrt, wird vom Bundestag ignoriert.

Die Betriebsprüfer der Rentenversicherung stellten fest, dass der Bundestag Sozialabgaben von knapp einer Million Euro für die Jahre 2006 bis 2009 nachzahlen muss. Nun laufen Klagen und der Bundestag gibt immens viel Geld für Juristen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bundestag, Schein, Selbstständigkeit
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen