12.06.13 16:02 Uhr
 1.580
 

VW und die Probleme mit dem DSG: Jetzt ist der nächste Kontinent dran

Der Autobauer Volkswagen hat weiter mit Qualitätsproblemen bei seinem DSG zu kämpfen. Nachdem es in Japan und China zu Rückrufen kam, trifft es jetzt Australien.

Hier werden jetzt rund 26.000 Fahrzeuge mit diesem Getriebetyp in die Werkstätten.

Damit wächst die Gesamtzahl der zurückgerufenen Fahrzeuge auf mehr als eine halbe Million.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Probleme, Kontinent
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 16:53 Uhr von vmaxxer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Binmal gespannt ob die es auch in Deutschland machen (müssen) oder ob deren Lobby hier zu gut arbeitet
Kommentar ansehen
12.06.2013 17:56 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, bei Toyota würde sowas in Deutschland gleich auf Seite 1 der BILD stehen, bei VW steht es irgendwo hinten bei den Kleinanzeigen.....
Kommentar ansehen
12.06.2013 19:31 Uhr von HansBlafoo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Das ist jetzt nicht dein Ernst mit den zwei Kupplungen, oder?! :D Nur zur Info: bei anderen Herstellern heißt das Getriebe auch Doppelkupplungsgetriebe. Deine Anmerkung ist daher im Grunde so, als ob du dich fragen würdest, warum ein Dieselmotor mit Diesel fährt.
Kommentar ansehen
12.06.2013 19:59 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube^^

bei Doppelkupplungsgetriebe bzw Direktschaltgetriebe wie auch du das nennen willst dürfte das gleiche sein^^

da durch bei Doppelkupplung quasi keine umschaltzeit gibt also quasi direkt im nächsten gang ist^^ also direktschaltgetriebe...

wenn es offiziel DSG hast.... denke mal du wirst ein Auto aus dem VW Konzern haben da ist es jedenfalls Doppelkupplung bzw Direktschaltgetreibe... wie auch immer man es nennen mag... Porsche heißts auch anders obwohl VW ist und BMW nennts nochmal anders^^

Würde wohl wenn ich mal DSG gefahren bin dann auch mein zukünftiges mit DSG kaufen :)

[ nachträglich editiert von keineahnung13 ]
Kommentar ansehen
12.06.2013 20:01 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Weil ein DSG nunmal mit 2 Kupplungen funktioniert. Ansosnten ist es kein DSG...


@Topic: Wie äußern sich denn diese Probleme? Hab auch ein DSG.
Kommentar ansehen
12.06.2013 22:12 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube
das wird daran liegen das es quasi ein Bauelement ist siehe http://de.wikipedia.org/...

da wird auch erwähnt das es Anfangs bei VW Direktschaltgetriebe hieß, also wir reden hier schon vom gleichen. und eine Kumplungsscheibe hast auch nur nur die knallt in bruchteilen in die quasi 2 getriebe rein also hinund her und nicht erst raus umschalten den gang und rein sonder anderer gang schon im anderen Teil drine und geht aus dem einen raus und knallt in den anderen rein um es ganz einfach zu sagen und dann gehts immer weiter so... dadurch hast du fast keine Zugunterbrechung... (selber noch nicht gefahren, deswegen schreib ichs nur wie teoretisch sein sollte)
Kommentar ansehen
12.06.2013 22:29 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube
Das du mal eben die Kupplung deines DSG selbst gewechselt hast glaube ich dir nicht so wirklich... Es sei denn du bist KFZ Mechaniker mit Zugriff auf einige Spezialwerkzeuge und Software und das Kupplungspaket zu justieren und anzulernen. Und das ein 6 Gang DSG aus dem VW Regal 350 tkm hält ??? Hmm höchstens wenn es Taxis sind und selbst da fällt ein 6 Gang DSG mit Ölbadkupplungen meistens früher aus...
Rück doch mal rüber was du fährst...
Kommentar ansehen
12.06.2013 22:39 Uhr von WTMReaper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Doppelkupplungsgetriebe hat zb. im 1. Gang den 2. Gang schon vor eingelegt, damit keine Zugkraftunterbrechung beim Schalten entsteht (Kopfnicken).
Kommentar ansehen
12.06.2013 23:02 Uhr von chrismaster87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier werden jetzt rund 26.000 Fahrzeuge mit diesem Getriebetyp in die Werkstätten.

wtf ist das für ein satz?
ich denke hier gibt es checker -.-
Kommentar ansehen
13.06.2013 08:36 Uhr von snake-deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum Verständnis:
beim DSG hat man zwei laufende Abtriebswellen mit jeweils verschiedenen Zahnradpaaren. Diese beiden Wellen drehen sich immer mit.
Beispiel: Auf Welle 1 laufen die Gänge 1, 3, 5, 7
Auf Welle 2 laufen die Gänge R, 2, 4, 6

Je nachdem welchen Gang das DSG nun benötigt schaltet eine der beiden Kupplungen zu und die Kraft würd über die entsprechende Welle / die dortige Zahnradpaarung übertragen.

Naja, bin gespannt welche Länder als nächstes dran sind.
Kommentar ansehen
13.06.2013 11:14 Uhr von kingmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jauchegrube, halt dei fress und schluck

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?