12.06.13 15:38 Uhr
 3.189
 

PlayStation 4 wird wohl doch mit Online-DRM kommen

Anders als bisher berichtet werden PlayStation-4-Spiele wohl doch nicht unbeschränkt verkauft, getauscht oder verliehen werden können.

So hatte man bisher immer betont, dass es keine Gebrauchtspielesperre oder DRM bei der PlayStation 4 geben wird, was aber wohl nur auf Sony eigenen Titel zutreffen wird.

So soll es bei den Spielen Sache der Publisher sein, ob sie DRM-Maßnahmen einsetzen wollen oder nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Playstation 4, DRM
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony Playstation 4 Pro: Letzter Sargnagel für die XBox One
Playstation 4 Pro kann keine 4K-Blu-rays abspielen
Neue Playstation von Sony bestätigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2013 16:00 Uhr von Timmer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Arg ein Absatz überlesen in der Quelle, deshalb ein edit:

Der Titel ist dennoch von der News und von der Quelle bissl reißerisch, da es hier um Spielehersteller bzw um die PS4 Spiele geht, aber nicht die Konsole selber.

[ nachträglich editiert von Timmer ]
Kommentar ansehen
12.06.2013 17:07 Uhr von 34serseri
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
War bisher nicht anders z.B. Ea Games verlangt ja auch nachträglich noch einen Online Pass wenn man das Spiel gebraucht gekauft hat
Kommentar ansehen
12.06.2013 17:41 Uhr von shane12627
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"So soll es bei den Spielen Sache der Publisher sein, ob sie DRM-Maßnahmen einsetzen wollen oder nicht."

Der Titel ist somit falsch. Die PS4 kommt nicht mit DRM, sondern vielleicht einige Spiele.

Bei der XBox One ist widerum ein DRM-System eingebaut.
Kommentar ansehen
12.06.2013 18:14 Uhr von Jason31
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie hatte ich doch noch dazu dort (http://www.shortnews.de/...) geschrieben:

>>>>>>
Warum glaubt jeder, dass es am Hersteller der console hinge, wie die Lizenz-Politik der "Software" gestaltet wird?

Also bitte, den Traum uss man doch irgendwann mal dran geben... Es ist die Spieleindustrie die die Vorgaben diktiert, wie die Plattform zu funktionieren hat, denn die sitzen am längeren Hebel. Produzieren die Publisher auf der Plattform keine Spiele, wird die Console mit Ach und Krach floppen. Wer will schon eine technisch wunderbare Console, die mehr nicht kann als gefällig im Schrank stehen?

Die Spieleindustrie bevormundet schon lange die Kundschaft, nicht nur das sie "Beta-Versionen" als "Fertig" verkaufen, nein es wird gelockt, verschlüsselt und aktiviert was das Zeug hält. Das ist am Ende dann wohl sogar noch wichtiger als ein Spiel das ordnungsgemäß funktoniert. Und eben diese Spieleindustrie ist es, die es nicht will das Spiele gebraucht verkauft werden - weil es ihnen nämlich einfach kein Geld bringt.

Ach und beinahe hässe ich das Fazit vergessen:
Was glaubst du wie Sony die Console gestaltet um in dem Marktumfeld konkurenzfähig zu bleiben? Sony hat nicht einmal mehr im Ansatz die Macht abweichend von Microsoft Publishing-Verträge auszuhandeln. Es wäre schon nahezu ein "Wunder" käme Sony aus seinem Loch und verkündet fröhlich "Gebrauchtspiele: Bei und kein Problem!" ... das werden sie maximal per "De-Aktivierungsgebühr" umgesetzt bekommen.
<<<<<<<<

Und deshalb muss einem auch klar sein, das AUCH Sony von der Hardwareseite alle Voraussetzungen erfüllen wird, das auf dieser Hardware die darunter laufende Software sicher an diese gebunden werden kann. Und dafür reicht ja schon soetwas wie eine Seriennummer oder MAC die das Gerät "einmalig" machen.

[ nachträglich editiert von Jason31 ]
Kommentar ansehen
13.06.2013 00:12 Uhr von linsoft
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Lest euch mal diesen Artikel von gestern:
http://www.dailytech.com/...

Sogar EA hats eingesehen, dass Online Pass ein Schrott war. Vor ein paar Monaten, gabs ja die Meldung, dass kommende EA Spiele keine Onlinepässe mehr haben.

Zitat: "Online Pass was more trouble to the consumer than it was worth. It was a mistake. The consumer´s feedback was that this thing gets in the way of a good experience so let´s get rid of it."

Ich hoffe, dass auch andere Publisher das so sehen (vorallem Ubisoft), sonst wird es einfach nicht gekauft.

Also seitens EA wird es wohl kaum DRM geben auf der PS4. Hingegen auf der Box schon, da es ja von MS aus kommt.

Es gibt immer noch Firmen, die das Umdenken schaffen (welch Wunder)
Danke Sony, und danke EA (bin ansonsten nicht EA Fan, aber das ist ein Schritt in die richtige Richtung). Nach dem Debakel mit SimCity und den Online Pässe haben Sie es gelernt und etwas draus gemacht. Gibt nichts schlimmeres wenn man die Fehler nicht einsieht.

[ nachträglich editiert von linsoft ]
Kommentar ansehen
13.06.2013 00:23 Uhr von linsoft
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anbei noch die Meldung/FAQ von EA:
http://goo.gl/...
Sogar die Online Pässe vergangener Spiele werden aufgehoben :D Da gibts doch noch was Gutes!

"Why did we decide to do this?
We listened to the feedback from players, and decided to do away with Online Pass. We hope that eliminating Online Pass will allow more people to play and enjoy EA games for a long time to come."

[ nachträglich editiert von linsoft ]
Kommentar ansehen
14.06.2013 16:37 Uhr von cefirus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
<<Und deshalb muss einem auch klar sein, das AUCH Sony von der Hardwareseite alle Voraussetzungen erfüllen wird>>

Irrtum. Es wird kein DRM System implementiert und Publisher haben kein Interesse, die Konsolen damit zu belasten. Aus dem einfachen Grund, weil Raubkopien nur geringfügig auftreten und der Gebrauchtspielmarkt nicht allgemein als "Dorn im Auge" empfunden wird. Es gibt da ganz Gegensätzliche Meinungen.

Hierzu ein Wort von Jack Tretton:

http://news.cnet.com/...

Nun fragt sich natürlich einer, warum fährt Microsoft die Schiene, die soviel Unmut erzeugt. Zu recht. Es ist Bestandteil der Distributionspolitik. Stichwort: Digitalisierung. Man setzt weiterhin traditionell auf optische Datenträger, aber die Spiele müssen installiert werden, danach wird die Disk nicht mehr benötigt, bzw. sie wird unbrauchbar. An diesem System hängt ein ganzer Rattenschwanz.

Alles was man von Gebrauchtspielsperre, Online-Zwang etc. hört, ist auf Microsofts Mist gewachsen, es ist Teil deren Zukunftsvision. Es ging nicht von den Publishern aus.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony Playstation 4 Pro: Letzter Sargnagel für die XBox One
Playstation 4 Pro kann keine 4K-Blu-rays abspielen
Neue Playstation von Sony bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?